Barfußschuhe für den Sommer: Die besten Modelle

barfuß-schuhe.netVeröffentlicht von

Sobald die Temperaturen die 25-Grad-Grenze übersteigen, würden die Meisten am liebsten die Schuhe abstreifen und barfuß umhergehen. Was viele davon abhält, sind die vielen Verletzungsgefahren, die auf Straßen und Wegen lauern. Auch heißer Asphalt oder Sand fühlt sich nicht gerade toll an. Eine Lösung bieten hier Sommer-Barfußschuhe. Sie fühlen sich luftig und leicht an und geben einem das Gefühl als sei man barfuß unterwegs.

Mittlerweile gibt es sehr viele Barfußschuh-Modelle. Nicht alle eignen sich trotz ihrer minimalistischen Bauweise allerdings als Sommerschuhe. Trotz Barfußgefühl sind Schweißfüße bei hohen Temperaturen in manchen Minimalschuhen also keine Seltenheit. Deshalb ist es bei Barfußschuhen für den Sommer sehr wichtig, auf eine gute Atmungsaktivität des Obermaterials zu achten. Wir stellen ihnen im Folgenden die „luftigsten“ Barfußschuhe für den Sommer vor.

Der Leguano aktiv: Luftiger Allrounder

Ganz oben auf unserer Rangliste unter den Sommer-Barfußschuhen steht der Leguano aktiv*. Und das aus gutem Grund. Denn der Leguano aktiv zählt unserer Meinung nach zu den Barfußschuhen mit dem höchsten Tragekomfort. Das Laufen fühlt sich in diesem Barfußschuh einfach federleicht an. Die Sohle ist sehr flexibel und lässt jede Bewegung zu. Im Leguano aktiv läuft man wirklich (fast) barfuß trotz Schuhen.

Für den Sommer eignet sich der Leguano besonders wegen seines sehr atmungsaktiven Obermaterials, dank dessen das Belüftungssystem des Schuhs wunderbar funktioniert. Gerade bei heißen Temperaturen sind Schweißfüße deshalb kein Thema.

Ein weiterer Vorteil des Leguano aktiv: Der Barfußschuh ist ein wirklicher Allrounder. Man kann den Schuh getrost beim Sport oder Wandern genauso anziehen wie beim Bummeln oder bei der Arbeit.

Einen ausführlichen Testbericht zum Leguano aktiv gibt es übrigens hier: Der Leguano aktiv im Test.

leguano Aktiv polarweiß – der Sportliche Barfußschuh
leguano Aktiv Ozeanblau – der Sportliche Barfußschuh
leguano Aktiv lavaschwarz – der Sportliche Barfußschuh

(Letzte Aktualisierung am 29.08.2018 um 14:56 Uhr / * = Affiliate-Links / Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm)

Merrell Vapor Glove – Der Barfußlaufschuh für den Sommer

Obwohl der Merrell Vapor Glove* eigentlich ein reiner Barfußlaufschuh ist, finden wir trotzdem, dass er sich auch gut als Sommer-Barfußschuh für den Alltag macht. In Sachen Optik ist es beim Vapor Glove allerdings Geschmacksfrage, ob man den Barfußlaufschuh auch zum Bummeln in der Stadt oder beim Treffen im Café anziehen möchte. Denn aufgrund seiner grellen Farben (teils auch im Neon-Bereich) fällt er einfach ins Auge.

In Sachen Barfußgefühl und Tragekomfort lässt der Merrell-Schuh allerdings kaum Wünsche offen. Er trägt sich sehr leicht und gibt den Füßen viel Bewegungsfreiraum. Die Vibram-Sohle ist zudem sehr griffig und gibt auch bei glatten Böden einen sehr guten Halt.

Für den Sommer eignet er sich aufgrund seines sehr atmungsaktiven Obermaterials ausgezeichnet. Die Füße werden auch bei sehr warmen Temperaturen gut belüftet.

Mehr Informationen zum Vapor Glove finden Sie in unserem Testbericht: Der Merrell Vapor Glove im Test

(Letzte Aktualisierung am 29.08.2018 um 12:06 Uhr / * = Affiliate-Links / Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm)

Lizard Roll up – Die Barfuß-Sandale für den Hochsommer

In puncto Atmungsaktivität ist der perfekte Sommerschuh natürlich die Sandale. Wer zu den Sandalen-Fans zählt, wird mittlerweile auch im Segment Barfußschuhe fündig. Zur beliebtesten Barfußschuh-Sandale überhaupt zählt dabei die Lizard Roll up*. Die Lizard Roll up-Sandale ist für alle empfehlenswert, die im Hochsommer gerne barfuß laufen und trotzdem einen minimalen Schutz für ihre Sohle möchten.

Der Roll up von Lizard ähnelt in ihrer Bauweise der Huarache Sandale, die von mexikanischen Urvölkern getragen wird. Genau wie ihr Vorbild besteht die Lizard-Sandale lediglich aus zwei Elementen: Aus einer extrem dünnen und biegsamen Sohle sowie einer sparsamen Schnürung.

Durch den sparsamen Materialeinsatz zählt das Roll up-Modell unter Sandalen zu den minimalistischsten Modellen überhaupt. Dicke Sohlen wie bei Trekking-Sandalen sind bei der Roll up-Sandale überhaupt kein Thema. Im Gegenteil: Die Sohle ist wie bereits erwähnt extrem dünn, leicht, biegsam und flexibel. Die Füße werden also überhaupt nicht eingezwängt und könne sich frei bewegen.

13%

(Letzte Aktualisierung am 29.08.2018 um 12:16 Uhr / * = Affiliate-Links / Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm)

 

Luna Sandals – Barfußsandalen mit Kultstatus

© Luna Sandals

Luna Sandals* genießen in der Szene eine Art Kultstatus. Das liegt an ihrem Erfinder, Christopher McDougall (alias Barefoot Ted), der für sein Buch „Born to Run“ die Barfuß-Bewegung entscheidend geprägt hat. Inspiriert von einem mexikanischen Volk hat Barefoot Ted nach deren Vorbild eine Barfußsandale geschaffen, mit denen man ganz natürlich laufen kann – egal auf welchen Untergründen.

Ursprünglich wurden Luna Sandals als Barfuß-Laufschuhe konstruiert. Mittlerweile ist die Produktpalette aber breiter ausgelegt. So eignen sich Lunas mittlerweile als normale Freizeit-Sandalen oder sogar als Wandersandalen. Denn dank der robusten Sohle und des haltgebendem Schnürsystems kann man mit Lunas problemlos über Stock und Stein gehen.

Auch optisch hat sich bei Luna Sandals einiges getan. So gibt es auch Sandalen die man problemlos zum Abendkleid anziehen kann. Mehr Informationen zu Luna Sandals finden Sie hier: Luna Sandals – Barfußsandalen mit Kultstatus

Erhältlich sind Luna Sandals im Webshop von GoFreeConcepts – Der deutschen Vertretung von Luna Sandals

Der Preis ist zwar nicht ohne (ab ca. 110 Euro), dafür werden Luna von Barefoot Ted und seinem Team mit hochwertigen Materialien handgefertigt.

 „Sockenschuhe“ von Leguano

Auch wenn der Leguano aktiv unser Favorit unter den Sommerschuhen ist, dürfen die Klassiker-Barfußschuhe unter den Leguanos nicht unerwähnt bleiben. Zu ihnen zählen zum Beispiel die Modelle Classic*, Primera*, Sneaker* und Ballerina*.

Bei all diesen Modellen handelt es sich um eine Art Sockenschuh. Vereinfacht gesagt: An eine hochwertige Socke ist eine sehr flexible, robuste und griffige Sohle angebracht, sodass man quasi in Socken auch draußen unterwegs sein kann.

Gerade für den Sommer hat diese Idee viele Vorteile: Die speziellen Socken  sind sehr luftig und atmungsaktiv. Außerdem sind sie wie alle Socken bei 30 Grad gut waschbar. Und vor allem fühlt es sich einfach sehr gemütlich an, bei hohen Temperaturen mit dünnen Socken unterwegs zu sein, gleichzeitig geschützt durch eine robuste Sohle.

leguano Classic Schwarz | Barfußschuhe | Die Barfuß-Socken für Kinder, Damen und Herren
leguano Sneaker Blau – Extrem Leichter Barfußschuh
leguano Ballerina Türkis | der Leichte Barfußschuh für Damen

(Letzte Aktualisierung am 29.08.2018 um 05:16 Uhr / * = Affiliate-Links / Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm)

Vibram FiveFingers – Zehenschuhe für den Sommer

Ebenfalls in unserer Rangliste landen gleich mehrere Modelle von Vibram FiveFingers. Im Mittelpunkt steht dabei das Modell Classic*, das sowohl für Männer als auch für Frauen erhältlich ist. Der Classic ist einer der ersten und bis heute erfolgreichsten Zehenschuhe der Firma Vibram.

Als Sommer-Barfußschuh eignet sich der Classic im Vergleich zu anderen Vibram-Modellen vor allem wegen seines minimierten Obermaterials. Hier wird quasi mit Material gespart, was den Vorteil hat, dass die Füße auch bei warmen Temperaturen gut belüftet werden. Ähnlich wie der Leguano aktiv ist der Classic auch eine Art Allrounder, man kann ihn also zu unterschiedlichen Aktivitäten tragen.

Auch am Strand macht es nichts, wenn die Schuhe mal nass werden. Dank des dünnen und mesh-artigen Obermaterials trocknen die Schuhe recht schnell.

Für Frauen gibt es von Vibram zwei FiveFingers-Modelle, die noch luftiger daherkommen und gleichzeitig mehr Design-Wünsche erfüllen als der Classic. Die Rede ist von den FiveFingers VI-S* und VI-B*.

Der FiveFingers VI-B* verfügt dabei über ein netzartiges Obermaterial und wird in den Farben lila, orange und türkis angeboten. Der FiveFingers VI-S* gleicht im Schnitt einer Barfußsandale. Er ist zudem mit feinen Mustern verziert, die den Schuhen mehr Eleganz verleihen.

13% Vibram FiveFingers Classic, Herren Sportschuhe - Fitness
Vibram FiveFingers VI-S Women ORIGINAL - Damen Zehenschuh/Barfußsandale
Vibram FiveFingers Damen Fitness VI-B Tauchschuhe

(Letzte Aktualisierung am 28.08.2018 um 21:06 Uhr / * = Affiliate-Links / Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm)

Vivobarefoot Primus Lux – Der schicke Sommer-Barfußschuh

Wer bei seinen Barfußschuhen für den Sommer mehr Wert auf Eleganz legt, der liegt mit dem Vivobarefoot Primus Lux* genau richtig.

Das Obermaterial besteht aus einem sehr atmungsaktiven Pittard-Leder, das zusätzlich mit kleinsten Löchern durchsiebt, um die Belüftung auch bei höheren Temperaturen zu gewährleisten.

Der Schuh wirkt durch das edle Leder insgesamt recht sportlich und schick zugleich und passt durchaus zur Garderobe für gehobene Anlässe.

Wie alle Vivobarefoot-Schuhe ist auch der Primus Lux mit einer sehr dünnen und beweglichen Sohle ausgestattet. Für etwas mehr Dämpfung sorgt eine Korkeinlegesohle, die man aber herausnehmen kann.

Insgesamt ist das Tragegefühl sehr angenehm. In Sachen Barfußgefühl erhält der Primus Lux auch die Note sehr gut, wobei er nicht ganz an den Leguano aktiv herankommt.

Vivobarefoot Primus Lux Ladies 39
6% VIVOBAREFOOT Primus LUX Mens Leather Indigo
Vivobarefoot Primus Trail Swimrun Men 47

(Letzte Aktualisierung am 19.03.2019 um 15:13 Uhr / * = Affiliate-Links / Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm)

Ballop V1- Barfußschuh auch für Strand und Wassersport

Ballop Barfußschuhe sind aufgrund des guten Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr beliebt. Denn trotz des niedrigen Preises überzeugen die Schuhe durch ein gutes Barfußgefühl und einen angenehmen Tragekomfort. In Sachen Material und Verarbeitung muss man bei den Ballop-Schuhen allerdings leichte Abstriche in Kauf nehmen.

Generell eignen sich alle Ballop Barfußschuhe für den Sommer. Besonders der Ballop V1* steht aber für uns im Fokus, weil er unter den Ballop-Modellen zu den leichtesten und damit sommertauglichsten zählt. Vor allem für den Einsatz am Strand und im Wasser ist der Ballop V1 besonders geeignet. Denn das Obermaterial trocknet sehr schnell.

Generell ist der V1 aber ein Allrounder, der auch beim Sport und im Alltag gute Dienste leistet.

Ballop Barfußschuh V1 Triangle B-Green
33% Ballop Schuhe Triangle red, V1-Sohle
Ballop Barfußschuh Dia Blue V1

(Letzte Aktualisierung am 29.01.2019 um 14:16 Uhr / * = Affiliate-Links / Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm)

iPretty – Barfußschuhe der Kategorie „besonders preiswert“

iPretty ist so eine Art H&M für Barfußschuhe. Die Schuhe sind billig und entsprechend muss man Abstriche bei Qualität, Material und Verarbeitung machen.

Trotzdem können iPretty-Barfußschuhe* ihren Zweck erfüllen, wenn man Barfußschuhe nur für besondere Gelegenheiten sucht und nicht regelmäßig tragen möchte.

Wer beispielsweise nach Schuhen sucht, mit denen man es sich ab und zu mal am Baggersee oder beim Urlaub am Meer bequem machen will, für den reichen i-iPretty- Barfußschuhe also vollkommen aus. Für mehr sind solche preiswerten Barfußschuhe allerdings nicht zu empfehlen.

Keine Produkte gefunden.

Firsties Shoes – Die selbstklebenden Barfuß-Sandalen

Mit einem Barfußschuh der besonderen Art sorgt Firsties Free Shoes* seit einiger Zeit für staunende Gesichter auf den Straßen. Der österreichische Hersteller hat sich darauf spezialisiert, Barfuß-Sandalen herzustellen, die ohne Schnürung und Riemen auskommen.

Streng genommen handelt es sich bei Firsties Shoes auch nicht um wirkliche Sandalen, geschweige denn Schuhe. Denn Firsties bestehen lediglich aus einer Sohle. Diese ist auf der Himmelsseite mit einem stark haftenden Material ausgestattet, wodurch die Sandale auch bei längerem Gehen am Fuß haften bleibt.

Jetzt könnte man denken, dass eine Sohle, die so gut am Fuß haften bleibt, sich von dort auch nicht mehr so leicht entfernen lässt. Dem ist aber nicht so. Man muss zwar etwas ziehen, um seine Füße wieder zu befreien, läuft dabei aber nicht Gefahr sich Schmerzen zuzufügen oder sich gar zu verletzen.

Die „Klebeschicht“ ist übrigens laut Hersteller hautverträglich, weshalb man Firsties Shoes bedenkenlos tragen kann. Der Nachteil: Nach circa 70 Stunden Tragezeit lässt die Haftbarkeit der Klebeschicht dermaßen nach, dass man die Schuhe nicht mehr benutzen kann. Bei einem Preis von knapp 15 Euro muss jeder für sich selbst überlegen, ob sich die Anschaffung lohnt.

Artikel, die Sie auch interessieren könnten