Barfußschuhe Sneaker – bequem, stylisch, barfuß

Ein Paar hellgraue Barfußschuhe Sneaker auf grüner Wiese.
  • Sneaker sind angesagt und bei Jung und Alt gleichermaßen beliebt. Kein Wunder also, dass Sneaker-Barfußschuhe (auch Barfuß-Sneaker genannt) zu den gefragtesten Barfußschuhen überhaupt gehören.
  • Entsprechend vielfältig ist das Angebot. Egal ob Sneaker Low oder Sneaker Top, ob bunt oder schlicht, ob vegan oder aus Leder: Barfuß-Sneaker gibt es für jeden Geschmack.
  • Wir stellen dir unsere Lieblinge sowohl für Damen als auch für Herren unter den Sneaker-Barfußschuhen vor. Viel Spaß beim Stöbern und entdecken!

Sneaker-Barfußschuhe für Damen

Leguano Amalfi – der Schnürschuh für Damen

Der Leguano amalfi *ist ein eleganter und schlichter Schnür-Sneaker. Das Design ist laut Leguano „inspired by Italy“. Gemeint sind damit wahrscheinlich die feinen Muster (Makramee-Muster), die wie verspielte Stickereien in das Obermaterial eingearbeitet sind.

Leguano amalfi bianco
Leguano amalfi bianco

Der amalfi sieht für einen Barfuß-Sneaker recht edel aus. Er passt deshalb zu schickeren Anlässen und fürs Büro – aber auch zum lockeren Jeanslook.

  • Preis: ab 49,99 €
  • Farben: Schwarz (nero) & Weiß (bianco)
  • Obermaterial: Polyester
  • Sohle: ca 6 bis 8 mm aus sog. LIFOLIT®*
  • zu unserem Leguano Erfahrungsbericht

ZAQQ PIQUANT

Wir finden, dass die ZAQQ PIQANT* Damen-Sneaker für alle gut passen, die eher auf zurückhaltende Schnitte und Formen stehen. Ganz dezent wirken die Damen-Sneaker aus Velours-Leder besonders in schlichten, zeitlosen Farben wie Bordeaux, Dunkelblau oder Hellgrau.

Der ZAQQ Piquant aus grünem Veloursleder
ZAQQ Piquant Jeans Veloursleder
Piquant Velours Denim
Piquant Sierra

Wenn du es bunter haben möchtest, dann sind die PIQUANT-Sneaker in Azurblau oder Limegrün vielleicht die richtige Wahl.

Die dezente Dämpfung in der Innensohle sorgt dafür, dass die Füße sich nicht ganz so anstrengen müssen, wie zum Beispiel bei anderen Damen-Barfußschuhen

  • Preis: ab 149 € 
  • Obermaterial: Premium Velours Leder
  • Innensohle mit dezenter Dämpfung
  • Sohle: rutschfeste Kautschuksohle

Be Lenka City

Der Be Lenka City* ist der Barfuß-Sneaker mit den meisten Muster- und Farbkombinationen: Satte 21 verschiedene Variationen gibt es derzeit bei Be Lenka zu kaufen.

Be Lenka City – Sand | Obermaterial Canvas | ab 99,00 €
Be Lenka City – Mustard | Obermaterial Wildleder | ab 99,00 €
Be Lenka City – Dark Blue with Dots | ab 119,00 €
Be Lenka City – White Crushed Comics | ab 109,00 €

Den Low Sneaker mit einem weichen Obermaterial aus Wildleder bekommst du in grün, rot, cognacfarben, blau oder pink. Auch ein Modell aus Glattleder befindet sich in der Kollektion.

Der City-Sneaker ist in erster Linie als Allrounder für den Alltag gedacht. Er wirkt nicht zu schick, aber auch nicht zu locker. Wer es allerdings bunt und/oder poppig haben will, greift bei den City Schuhen aus Canvas zu. Die sind mit poppigen und teils sehr bunten Mustern verziert, die zwar nicht nach unserem Geschmack sind, aber das City-Angebot noch vielfältiger machen.

  • Preis: ab 99 € bis 119,00 €
  • Material: Wildleder, Canvas
  • Sohle: 4 mm TPU
  • Unisex
  • Farbauswahl: sehr vielfältig von dezent bis bunt – mehr als 20 Varianten
  • zum Be Lenka Erfahrungsbericht

Groundies Sydney

Der deutsche Barfußschuh-Hersteller Groundies ist Spezialist für Alltagsschuhe, weshalb es im Portfolio auch einige Barfuß-Sneaker gibt. Uns gefallen die Sydney von Groundies* aktuell am besten.

Groundies Sydney Pink

Sydney Green Grün

Sydney Braun

Die Sydney-Sneaker schauen aus wie Lederschuhe, sind in Wahrheit aber aus einem Lederimitat und 100 % vegan. Groundies Barfuß-Sneaker sind sehr bequem und flexibel. Genau das richtige für ein natürliches Laufgefühl im Alltag.

  • Preis: ab 129,00 €
  • Obermaterial: Lederimitat
  • Sohle: LTPU 3mm + 3mm Profil
  • fällt größenmäßig regulär aus
  • zum Groundies Review

Leguano Beat silbergrau

Leguano Beat silbergrau

Der Leguano Beat silbergrau* ist ein Low-Sneaker, der uns wegen seiner Schlichtheit sehr gut gefällt. Der Beat lässt sich fast zu jedem Casual-LooK tragen. Sogar zu schwarzen Hosen bildet der Sneaker eine schönen Kontrast.

Das Modell gibt es auch in den Farben Anthrazit und Pink. In diesen Farben gefällt uns der Leguano-Sneaker aber nicht.

Nachteil des Beat: Zum einen der recht hohe Preis. Außerdem ist der Beat-Sneaker schon recht schmal geschnitten. Für kräfitgere Füße also nicht so ideal, weil die Zehen seitlich etwas über den Rand schauen. Für schmale Füße ist der Beat dafür umso besser.

  • Preis: ab 165,00 €
  • Obermaterial: Polyester
  • Sohle: sog. LIFOLIT® etwa 6-8mm dünn
  • zum Leguano Review

Vivobarefoot Knit

Vivobarefoot Primus Knit Women

Der Vivobarefoot Primus Knit* trifft unseren Geschmack der zeitlosen Barfuß-Sneaker. Gleichzeitig sieht er auch etwas extravagant aus.

Das liegt an der gestrickten Wollknöchelsocke, die den Damenschuh wie eine Mischung aus Low und High Sneaker aussehen lässt.

  • Preis: ab 145,00 €
  • Obermaterial: Leder, Textil
  • Innensohle: Leder

ZAQQ Chunky Sneaker

Chunky Sneaker (also sehr auffällige Turnschuhe!) sind der neue Trend in der Sneaker Welt. Wenn du auf grelle Farben, Schnitte und Formen stehst, dann empfehlen wir dir, mal bei ZAQQ vorbeizuschauen. Denn ZAQQ ist unseres Wissens der einzige Barfußschuh-Hersteller, bei dem man auch trendige Chunky Sneaker bekomment.

ZAQQ QQQ Mid Sierra – ab 159 €
ZAQQ SLOQ Stars Silver ab 149 €
ZAQQ IVIQ Blue ab 149 €

Es gibt verschiedene Varianten: sehr bunt und grell geht es bei den Modellen IVIQ zu. Eher klobig und verspielt wirken die Modelle QQQ und etwas edler kommen die Modelle SLOQ daher.

Die meisten Chunky Sneaker sind aus sog. Nappa Leder, dass sehr fein und weich ist. Es gibt aber auch einige vegane Barfußschuhe im Chunky Style-


Joe Nimble Nimbletoes

Die Nimbletoes von Joe Nimble* sind nicht nur tolle Barfußschuhe. Sie wirken auch vom Design zwar her sportlich, aber gleichzeitig sehr ungezwungen.

Sie passen einfach gut zu jedem Freizeitlook, der etwas sportliche rüberkommen soll. Aber auch für sportliches Joggen oder Workout sind die Nimbletoes absolut geeignet.

Mitgeliefert wird übrigens eine dünne, nur ganz leicht dämpfende Einlegesohle, die es den Füßen am Anfang etwas erleichtert, sich an das barfußähnliche Gehen und Laufen zu gewöhnen.

Die Nimbletoes gibt es in verschiedenen Farben: in Schwarz, Grün, Blau und Weiß. Mir gefallen sie am besten in Weiß und Grün.

  • Preis: ab 165,00 €
  • Obermaterial: atmungsaktives Mesh-Textil
  • Sohle: 4 mm dünn
  • herausnehmbares Fußbett
  • zum Nimbletoes Review


Vivobarefoot Primus Lite Ladies

Eigentlich ist der Vivobarefoot Primus Lite* ein Barfußschuh zum Laufen. Aber auch als Damen-Sneaker ist unserer Meinung nach ein Hingucker.

Besonders gut gefällt er uns in der pastellartigen, leicht rosawirkenden Farbgebung. Aber auch in poppigem Rot macht der Sneaker eine gute Figur.

Der Primus Lite ist übrigens ein sehr leichter Schuh mit einer sehr dünnen Sohle: Ein authentisches Barfuß-Feeling ist dadurch garantiert. Ein toller Sommerschuh!

Tipp: Vivobarefoot ist ein Anbieter, der verstärkt recycelte Materialien für seine Minimalschuhe verwendet. Ganz neu ist nun der Primus Lite BIO – der erste Barfußschuh, der laut Vivo zu 30 % aus nachwachsende Rohstoffen besteht.

  • Preis: ab 120,00 €
  • Obermaterial: atmungsaktives Mesh-Gewebe
  • Sohle: sehr dünne 3 mm Sohle

Leguano aktiv

Jahr für Jahr gehört der Leguano aktiv* zu einem der beliebtesten Barfußschuhe überhaupt. Auch bei uns in Köln-Nippes sehe ich immer häufiger Frauen, die mit dem Leguano aktiv unterwegs sind.

Leguano aktiv anthrazit
aktiv magmaorange
aktiv polarweiß

Der Leguano aktiv ist ein klassischer Alltags-Sneaker, ungezwungen, nicht zu aufdringlich im Design. Den aktiv gibt es in dezentem Schwarz und Weiß, aber auch in bunten Anthrazit/Pink oder Anthrazit/Grün Kombinationen. Wer es richtig bunt mag, greift zu den knallgelben oder orangenen Modellen.

Der Leguano aktiv gehört vom Tragegefühl her zu den absoluten Top-Barfußschuhen. Die Schuhe sind wunderbar im Sommer, weil das Obermaterial angenehm luftdurchlässig ist.

  • Preis: ab 140,00 €
  • Obermaterial: Mesh-Gewebe
  • Sohle: ultraflexible sog. LIFOLIT-Sohle, die Leguano für alle Barfußschuhe verwendet
  • Review: Leguano aktiv im Test

Vivobarefoot Stealth Ladies

Sportlicher Sneaker und Trainingsschuh zugleich: Das ist der Vivobarefoot Stealth Ladies*. Diesen absolut minimalistischen Damen-Barfußschuh gibt es in tollen Farben: in poppigem Pink, zurückhaltendem Schwarz oder in zartem Grau mit einem Pastell-Stich in grün. Auch in Dunkelblau erhält man den Vivobarefoot Stealth.

Vivo Stealth grün
Stealth schwarz
Stealth pink

Toll finde ich am Stealth, dass er so wunderbar leicht am Fuß liegt. Vor allem im Sommer ist das verbunden mit dem atmungsaktiven Meshgewebe ein Wohltat. Der Stealth Ladies sorgt einfach für ein gutes Fußklima.

  • Preis: ab 140,00 €
  • Kategorie: Lauf- & Trainingsschuh, Damen-Sneaker
  • Obermaterial: atmungskatives Mesh-Gewebe
  • Sohle: 3 mm dünn
  • Review: Vivobarefoot Stealth im Test

Trend-Tipp: Sock-Sneaker

Ein Sock-Sneaker von Leguano

Gerade voll im Trend liegen sogenannte Sock Sneaker (auch Sockenschuhe genannt). Sock Sneaker sind nichts anderes als eine Socke, an die eine Gummisohle drangenäht ist.

Im Barfußschuh-Bereich gibt es diese Sock Sneaker schon lange (dort spricht man auch von Barfuß-Socken). Vorreiter ist dabei Leguano, deren erstes Barfußschuh-Sortiment nur aus solchen Sockenschuhen bestand. Bei Leguano bekommt man Sockenschuhe in allen möglichen Farbvarianten und Schnitten. Für Damen gibt es zum Beispiel auch Ballerinas. Hier gehts zu den Sock-Sneakern von Leguano*.

Es gibt mittlerweile aber auch weitere Hersteller, die ganz witzige und interessante Sockenschuh-Ideen auf den Markt gebracht haben. Wenn du dich dafür interessiert, dann schau doch mal bei unserem Special vorbei: Barfuß-Socken – Socken als Schuhersatz.

Barfuß-Sneaker für Herren

ZAQQ CROQET Black

ZAQQ CROQET Black

Uns gefällt schlicht am besten, weshalb es der ZAQQ CROQET Black* locker in unserer Sneaker-Empfehlungs-Liste geschafft hat. Der vegane Schuh aus Baumwolle und feinmaschigem Stoff wirkt einfach zeitlos, gemütlich und passt wunderbar zum lockeren Outfit.

Der ZAQQ CROQUET hat übrigens eine leicht gedämpfte Innensohle, weshalb er auch für Barfußschuh-Einsteiger gut geeignet ist.

TIPP: Wenn du es lieber bunt und poppig magst, schau hier bei ZAQQ vorbei*. Dort gibt es noch viele andere Barfuß-Sneaker.

  • Preis: ab 149,00 €
  • Obermaterial : atmungsaktives Baumwoll-Strickgewebe
  • Dämpfung : 2mm Langzeitdämpfung
  • Sohle : hoch flexible, rutschhemmende, abriebfeste und handgenähte Kautschuksohle ZAQQ Sneaker

Sole Runner Naiad

Groß im Trend sind in der Sneaker Welt zurzeit High Sneaker. Leider ist die Auswahl bei Barfußschuhen diesbezüglich leider noch ausbaufähig. Einer der wenigen Lichtblicke: der Sole Runner Naiad*.

Der Naiad ist ein lässiger Sneaker. Von Look her erinnert er etwas an einen Skaterschuh, auch wenn das Obermaterial zum Großteil aus Glattleder ist.

TIPP: Wer den Schuh etwas schicker haben möchte, kann auch eine Version in Glattleder wählen.

  • Preis: vegan ab 139,90 € (vegan), Leder ab 150,00 €
  • Obermaterial: Mesh (vegan) oder Leder
  • Sohle: 6mm

Vivobarefoot Geo Court Eco

Vivobarefoot Geo Court Eco

Der Geo Court Eco* ist in unseren Augen nicht nur optisch ein Augenschmaus. Auch im Sinne der Nachhaltigkeit gibt der Schuh von Vivobarefoot ein gutes Bild ab: Obermaterial und Innenfutter sind aus recyceltem Canvas und Polyester gemacht.

Wenn du auf Barfuß-Sneaker stehst, die zum aktuellen Modetrend bei Herren-Sneakern passen (Stichwort All White Sneaker), dann ist der Vivo Geo Court Eco ein möglicher Kandidat.

Aber Vorsicht: Mit der extrem dünnen Sohle (3mm) ist das Barfußerlebnis sehr intensiv. Barfußschuh-Anfänger sollten mit dem Court Eco behutsam einsteigen.

  • Preis: ab 150,00 €
  • Obermaterial: recyceltes Canvas
  • 100% vegan
  • Patentierte, 3mm Barfuß-Außensohle mit Wabenprofil

ZAQQ Piquant Sierra

ZAQQ Piquant Sierra

Eine Mischung aus vornehmen Casual-Schuh und Barfuß-Sneaker ist der ZAQQ Piquant Sierra*. Ideal ist der Schuh dank der warmen Brauntönung und seinem Obermaterial aus Velour-Leder als Ganzjahresschuh.

Für einen Lederschuh sieht er wegen der weißen Sohle eher locker aus, passt aber auch zum legeren Büro-Outfit. ZAQQ Schuhe sind übrigens mit einer leicht gedämpften Innensohle ausgestattet und daher für Barfußschuh-Einsteiger gut geeignet.

TIPP: Weitere schöne Barfuß-Sneaker von ZAQQ findest Du hier*.

  • Preis: ab 149,00 €
  • Obermaterial : Premium Velours Leder
  • Innenfutter : anschmiegsames, dünnes Glattleder
  • Dämpfung : patentierte Poron© Langzeitdämpfung
  • Sohle : flexible und abriebfeste Kautschuk-Sohle

Be Lenka Ace Blau

Mit dem Be Lenka Ace Blau* bekommst du nicht nur einen legeren Barfuß-Sneaker für die etwas milderen Tage, sondern auch ganz viel Zehenfreiheit.

Herren-Sneaker Be Lenka Ace ab 109,00 €

Denn was wir bei Be Lenka so mögen: Die Barfußschuhe sind vorne noch weiter geschnitten, als bei manch anderen Marken-Barfußschuhe. Die Zehen haben also noch mehr Platz.

Die Kombi aus der 4mm dünner Sohle und leicht dämmender Innensohle ist ideal, wenn du viel und lang unterwegs bist – quasi Barfußfeeling in der Light-Version.

  • Preis: ab 109,00 €
  • Obermaterial: Textil (100% Polyester)
  • Futter: Textil (50% PA Polyamid Nylon + 50% PU-Polyurethan)
  • Innensohle: 100% Baumwolle + PU-Schaum
  • Sohle: TPU (Thermoplastisches Polyurethan)

Leguano aktiv

Den Leguano aktiv gibt es auch in schwarz, weiß, blau und weiteren Farbkombinationen

Der Leguano aktiv* ist einer der ersten Sneaker aus dem Hause Leguano – und seither ein Dauerbrenner. Der Bestseller ist nicht nur als Sport-Barfußschuh sehr beliebt, sondern wegen seines zeitlosen Looks auch bei Sneaker-Fans sehr begehrt. Mittlerweile gibt es den Schuh auch in vielen bunten Farbkombinationen.

Der Leguano aktiv mit seiner extrem flexiblen Sohle ist angenehm luftig und für uns deshalb ein Sneaker für die milderen Tage. Wir mögen beim Leguano aktiv vor allem das bequeme und leichte Tragegefühl.

TIPP: Wenn du mehr wissen willst, lies doch hier unseren Leguano aktiv Testbericht!

  • Preis: ab 139,99 €
  • Obermaterial: Mesh
  • Futter & Innesohle: Mikrofaser
  • Sohle: 100 % LIFOLIT®*

Groundies Sydney

Groundies Sydney Dunkelblau – auch in anderen Farben erhältlich

Der deutsche Barfußschuh-Hersteller Groundies ist Spezialist für Alltagsschuhe, weshalb es im Portfolio auch einige Barfuß-Sneaker gibt. Uns gefällt der Groundies Sydney in dunkelblau* am besten.

Er schaut aus wie ein Lederschuh, ist in Wahrheit aber aus einem Lederimitat und 100% vegan. Groundies Barfußschuhe sind sehr bequem und flexibel. Genau das richtige für ein natürliches Laufgefühl im Alltag.

  • Preis: ab 129,00 €
  • Obermaterial: Lederimitat
  • Sohle: LTPU 3mm + 3mm Profil
  • fällt größenmäßig regulär aus

Leguano go:mixed olive

Der Leguano go:mixed olivgrün – gibts auch in anderen Farben- einfach hier klicken*

Wir stehen nicht nur auf schlichte Barfuß-Sneaker, sondern auch auf die Farbe Olivgrün. Deswegen findest du auch den Leguano go:mixed olive* in unserer Sneaker Rangliste.

Aus der Reihe fällt der Schuh wegen seines knöchelhohen Schnitts, was aber zurzeit dem aktuellen Modetrend entspricht (Stichwort High Sneaker).

Wie alle Leguanos ist die Sohle extrem flexibel, der Tragekomfort hoch. Nur für sehr breite Füße ist der Schuh wegen seines für einen Barfußschuh doch eher schmalen Schnitts nicht so geeignet. Alle anderen werden an diesem Sneaker viel Spaß haben.

  • Preis ab: 159,00 €
  • Obermaterial: Polyester
  • Sohle: 100 % LIFOLIT®* – etwa 6mm

Gefällt dir der Schuh ganz gut, du willst aber eine andere Farbe haben? Dann schau mal hier nach anderen go-Modellen*


Xero Shoes Prio

Der Xero Shoes Prio* ist unter den Barfuß-Sneakern ein Allrounder, den du sowohl in der Freizeit als auch beim Sport anziehen kannst. Der Sport-Barfußschuh gehört zu den Erfolgsmodellen des amerikanischen Herstellers Xero Shoes. Xero ist in Übersee sehr populär und gewinnt auch in Europa an Beliebtheit – hier erfährst du mehr über Xero.

Tipp: Wie gut uns der Xero Prio gefällt, kannst du auch in unserem Prio-Testbericht nachlesen.

  • Preis: ab 99,90 €
  • Material: Außensohle: Gummi, Obermaterial: Mesh. 100% vegan.
  • Gewicht: 215g (pro Schuh, Größe US 9)

NimbleToes

Einer unserer liebsten Barfußlaufschuhe ist auch gleichzeitig ein toller Barfuß-Sneaker, zumindest nach unserem Geschmack: die nimbleToes von Joe Nimble*

Nimbletoes Damen Sneaker: links in balu, rechts in grün. Beide Schuhe haben innen und außen eine Linien am Obermaterial in weiß

Wir haben schon an vielen Stellen auf unserem Portal Loblieder auf die nimbleToes gesungen. Die Schuhe passen einfach wie angegossen. Und auch wenn es vom optischen Standpunkt her nicht jeder mag: wir finden super, dass im Zehenbereich richtig viel Platz ist. Lies aber einfach hier selbst, wie die nimbleToes sich im Test geschlagen haben. Nachteil: Leider hat die tolle Qualität seinen Preis!

  • Preis: ab 160,00 €
  • Obermaterial: Mesh-Textil – Sohle: Vibram® Nimble-Gummi-Sohle (4mm)
  • Gewicht: ca. 240 g bei Größe 10
  • herausnehmbares 4 mm Fußbett

Lems Primal 2

Lems Primal 2

Sieht aus wie ein klassischer Sneaker und ist es auch: der Primal 2* vom US-Hersteller Lems Shoes. Uns erinnert der Primal optisch an Segeln und Meer. Das ist aber nicht der einzige Grund, weshalb wir den Primal zu unseren Vorschlägen gepackt haben.

Denn der Primal trägt sich auch sehr angenehm. Allerdings ist die Sohle mit etwa 8 bis 10 mm etwas dicker als bei anderen Barfußschuhen.

Wenn du also einen Barfuß-Sneaker suchst, der nicht ganz so extrem barfuß ist, ist der Primal 2 perfekt. Minimalisten sollten sich eher einen anderen Sneaker aussuchen. Hier findest du noch mehr Infos zu unseren Erfahrungen mit den Barfuß-Sneakern von Lems Shoes.

  • Preis: ab 119,90 €
  • Material: Außensohle – Gummi, Obermaterial – Mikrofaser Mesh
  • Besonderheiten:  vegan.
  • Gewicht: 195g (pro Schuh, Größe 9)

Hersteller-Guide: Was sind die empfehlenswertes Marken?

Es gibt einige Marken & Hersteller von Sneaker-Barfußschuhen, die nicht nur uns hinsichtlich Qualität, Tragekomfort und Optik sehr gut gefallen – sondern auch bei vielen Barfußschuh-Fans sehr beliebt sind. Hier stellen wir dir unsere aktuellen Top-Marken in Sachen Barfußschuhe Sneaker etwas genauer vor.

Bevor wir auf die einzelnen Hersteller genauer eingehen, hier ein Quick-Guide:

  • Stehst du auf Barfuß-Sneaker, die optisch dem aktuellen Lifestyle-Trend nahekommen? Dann empfehlen wir dir Sneaker von diesen Herstellern: ZAQQ*, Vivobarefoot*, Be Lenka* und Groundies*.
  • Suchst du Sneaker-Barfußschuhe mit einem eigenwilligen und ausgefallenen Design? Dann empfehlen wir dir die Marken Leguano*, Sole Runner* und Joe Nimble*.
  • Suchst du vegane Sneaker? Dann wirst du mit bei allen von uns empfohlenen Herstellern fündig. Ausnahme: Leguano Barfußschuhe sind nur fast-vegan.

Leguano – der Sneaker-Spezialist

Kompaktinfo: Ideal, wenn du bequeme Barfußschuhe mit eigenwilligem Design suchst. Für Barfußschuh-Einsteiger gut geeignet.

Idea

An erster Stelle bei unseren Marken-Tipps ist wohl der deutsche Hersteller Leguano zu nennen. Leguano ist in der deutschen Barfußschuh-Szene ähnlich populär, wie Adidas oder Nike.

Die Sneaker von Leguano sind optisch sehr eigen und entsprechen nicht dem Mainstream. Genau das macht die Leguano Sneaker für viele so attraktiv und ist vielleicht auch das Erfolgsgeheimnis. Optisch werden die Barfußschuhe-Sneaker unserer Meinung nach auch immer variantenreicher und schöner!

Unsere Erfahrung mit Leguano: Hinsichtlich Qualität und Tragekomfort sind wir mit den Barfußschuhen von Leguano sehr zufrieden. Die Sneaker-Barfußschuhe sitzen sehr weich am Fuß. Die sehr flexible Sohle – für die Leguano sehr bekannt ist – fühlt sich für einen Barfußschuh vergleichsweise bequem an und lässt dich den Boden trotzdem intensiv spüren. Eine perfekte Mischung vor allem für Barfußschuh-Einsteiger!

Auch die Qualität und Preis-Leistung passen, auch wenn die Schuhe eher höherpreisig sind. Bei ein paar Modellen würden wir uns nur einen weiteren Schnitt wünschen, sodass die Zehen noch mehr Platz haben.

ZAQQ – bekannt für modische Barfußschuhe

Kompaktinfo: Ideal, wenn du edle und schicke Sneaker suchst. Für Anfänger gut geeignet, da leicht gedämpft.

Ein weiterer sehr beliebter Hersteller in Sachen Sneaker-Barfußschuhe ist die deutsche Marke ZAQQ. Die Auswahl ist sehr breit, du bekommst bei ZAQQ Sneaker aus Leder oder synthetischen Materialien. ZAQQ Barfußschuhe haben einen sehr guten Ruf. Sie gelten als bequem und qualitativ hochwertig.

Unsere Erfahrung mit ZAQQ: Erfahrungen haben wir mit Leder-Barfußschuhe von ZAQQ gesammelt. Ich hatte ZAQQ-Lederschuhe zum Beispiel zu meiner Hochzeit getragen. Material und Verarbeitung der Schuhe sind wirklich toll. Auch der Tragekomfort ist sehr hoch. ZAQQ Schuhe sind in der Regel mit einer dezenten Dämpfung ausgestattet, was für Barfuß-Einsteiger von Vorteil ist. Was das Design betrifft, sind uns manche ZAQQ-Sneaker etwas zu poppig. Wir mögen eher die schlichtere Variante, die es bei ZAQQ aber auch gibt.

Vivobarefoot – Sneaker auf britisch

Kompaktinfo: Ideal, wenn du auf trendige oder sportliche Sneaker stehst. Barfußschuh-Einsteiger sollten sich Zeit zur Gewöhnung geben.

Wenn es um Barfußschuhe als Sneaker geht, kommt man britischen Hersteller Vivobarefoot nicht vorbei. Wir finden, bei Vivobarefoot wird man vor allem dann fündig, wenn man nach Sneakern sucht, die dem aktuellen Lifestyle-Trend entsprechen. Aktuell hat Vivobarefoot zum Beispiel weiße Sneaker und High-Top Sneaker im Angebot.

Unsere Erfahrung mit Vivobarefoot: Mit den meisten Vivobarefoot Modellen haben wir gute bis sehr gute Erfahrungen gemacht. Nur bei einem Testschuh hatten wir beim Thema Halt was zu meckern. Ansonsten sind Material, Verarbeitung und Tragekomfort so gut, wie es der höherere Preis erwarten lässt.

Positiv: Vivobarefoot ist einer der Hersteller, der das Thema Nachhaltigkeit aktiv angeht. Du findest dort sog. Eco-Barfußschuhe, die aus recycelten PET-Flaschen gemacht wurden. Manche Modelle haben eine sehr dünne Sohle. Barfußschuhe-Anfänger sollten sich Zeit zur Gewöhnung geben.

Joe Nimble – Sneaker mit ganz viel Zehenfreiheit

Kompaktinfo: Ideal, wenn du sportliche Sneaker suchst, in denen die Zehen viel Platz haben. Für Einsteiger gut geeignet.

Joe Nimble ist ein deutcher Hersteller mit einem breiten Angebot an Minimalschuhen. Die Sneaker-Modelle sind eher sportlich designed und sind wunderbare Allrounder.

Unsere Erfahrung mit Joe Nimble: Wir haben einige Modelle von Joe Nimble bei uns im Schuhschrank und sind in Sachen Qualität und Tragekomfort begeistert. Was uns am besten gefällt: Die Balance zwischen sehr gutem Halt im Schuh und viel Platz im Zehenbereich ist super. Das gelingt nicht jedem Hersteller so gut.

Auch vom Design her gefallen uns die Sneaker sehr gut. Allerdings scheiden sich hier die Geister. Manchen fällt der weite Schnitt im Zehenbereich zu sehr ins Auge. An diesem Punkt gehen andere Hersteller in unseren Augen aber manchmal zu große Kompromisse ein, um vom Schönheitsideal herkömmliche Schuhe nicht zu sehr abzuweichen.

Groundies – modische Sneaker in vielen Materialien

Kompaktinfo: Modische Sneaker aus verschiedenen Materialien mit hohem Tragekomfort. Ideal für alle, die optisch nach Barfußschuhen suchen, die dem gängigen Lifestyle-Look entsprechen. Für Barfußschuh-Einsteiger gut geeignet.

Die Marke Groundies ist noch gar nicht so alt, hat aber schon voll eingeschlagen. Bei Groundies bekommst du Barfuß-Sneaker, bei denen der Fokus auf Lifestyle liegt. Die Sneaker wirken einfach etwas schicker. Das Angebot reicht von Leder-Sneakern bis hin zu veganen Modellen aus synthetischem Material und Lederimitaten. Das Gute: Groundies wirbt damit, dass ein Teil der Verkaufssumme an die Umweltorganisation Plant-for-the-planet geht. Ein Kauf soll helfen, neue Bäume zu pflanzen.

Unsere Erfahrung mit Groundies: Wirklich tolle Barfußschuhe aus edlen Materialien und mit einem hohen Tragekomfort. Die Groundies sind für alle ideal, die eher einen schlankeren Schnitt bei Barfußschuhen suchen und nicht so auf eine weite Zehenbox stehen. Unsere Testschuhe waren im Zehenbereich eher enger. Optisch wirken die Groundies deswegen mehr wie normale Schuhe. Die Sohle der Schuhe ist sehr flexibel und etwas weicher, was für Barfußschuh-Einsteiger von Vorteil ist.

Sole Runner – der Dauerbrenner

Kompaktinfo: Sneaker mit markantem Design und guter Qualität. Es gibt Barfußschuhe mit unterschiedlichen Weiten! Manche Modelle haben sehr dünne Sohlen, langsamer Einstieg ist hier ratsam.

Wer von Barfußschuhen Sneakern spricht, der kommt an Sole Runner nicht vorbei. Für uns ist der deutsche Hersteller eine Art Kultmarke, deren Sneaker sehr eigenwillig sind und uns manchmal an Skaterschuhe erinnern.

Wer Sneaker mit viel Barfuß-Feeling sucht, der sollte bei Sole Runner schauen. Es gibt einige Modelle, deren Sohle sind nur 3 Millimeter dünn. Da spürst du jedes Steinchen. Es gibt aber auch Sneaker mit etwas dickeren Sohlen. Sehr gut gefällt uns bei den meisten Modellen der weite Schnitt im Zehenbereich. Man kann aber auch zwischen unterschiedlichen Weiten wählen, wenn man lieber etwas engere Schuhe bevorzugt.

Unsere Erfahrung mit Sole Runner: Wir haben bisher zwei Modelle von Sole Runner getestet und sind super zufrieden mit den Schuhen. Die Qualität ist top, der Tragekomfort hoch und man bekommt richig viel Barfuß-Feeling geboten.

Xero Shoes – sportliche Sneaker

Kompaktinfo: Der Fokus liegt auf sportlichen, minimalistischen Sneakern, mit denen du auch Sport treiben kannst.

Xero Shoes ist ein amerikanischer Hersteller, der Barfußschuhe für Sport, Outdoor und Freizeit herstellt. Das Design der meisten Barfußschuhe lehnt sich an den Look von gängigen Sportschuhen an. Wenn du also Barfußschuhe Sneaker suchst, mit denen du auch mal eine Runde laufen gehen kannst oder zum Fitnesstraining anziehen willst, dann wirst du wahrscheinlich bei Xero fündig.

Unsere Erfahrungen mit Xero: Wir haben bisher ein Paar Barfußlaufschuhe und ein Paar Barfuß-Sandalen von Xero getestet und sind mit Material und Tragekomfort sehr zufrieden. Xeros sind eher minimalistisch. Du kannst sie auch als Einsteiger tragen, solltest es aber langsam angehen.

Be Lenka

Sneaker in allen Variationen und mit viel Zehenfreiheit. Recht dünne Sohle, Einsteiger sollten es langsam angehen in Be Lenkas.

Be Lenka ist ein slowakischer Hersteller, der sich auch hierzulande einen Namen gemacht hat. Das Sneaker Angebot ist recht umfangreich. Es gibt Leder- und Vegan-Sneaker. Das Design ist eher klassisch mit einem Hang zum Alternativ-Look. Be Lenka spielt gerne mit Farben und Mustern. Von schlicht bis poppig reicht das Angebot. Auch verschnörkelte Muster sind mit dabei.

Unsere Erfahrung mit Be Lenka: Be Lenka Barfußschuhe sind sehr solide Schuhe. Am besten gefällt uns neben dem Design der weite Schnitt im Zehenbereich. Die Zehen haben richtig viel Platz! Auch der Tragekomfort ist hoch. Die Sohlen sind allerdings recht dünn. Barfußschuh-Einsteiger sollte sich Zeit zur Gewöhnung geben.

Welche Barfußschuhe Sneaker sind gerade im Trend?

Es gibt zurzeit viele Trends in der Sneaker-Welt. Einige findest du auch bei Barfuß-Sneakern wieder, andere nicht. Hier die aktuellen Modetrends im Detail:

Chunky Sneaker

Chunky Sneaker sind dieses Jahr die Nachfolger der Ugly Sneaker. Chunky Sneaker sind klobig und farblich auffällig (sehr bunt, sehr grell!). Die einzige Marke, die zurzeit Barfußschuhe im Chunky Sneaker Style anbietet, ist ZAQQ. Zum Beispiel die Sneaker mit dem Namen IVIQ oder auch das Modell JAQ.

Alle Chunky Sneaker von ZAQQ findest du hier.*

White Sneaker

Die Farbe Weiß ist bei Barfuß-Sneakern eigentlich ein Dauerbrenner. Vor allem der sportliche Look mit einem Obermaterial aus Mesh überwiegt dabei.

Beispiele sind der Leguano aktiv polarweiß*, der Vivobarefoot Primus Lite weiss* oder die weiße Variante der Nimbletoes von Joe Nimble*. Sehenswert ist auch der Groundies Sydney white*.

Nachhaltige Sneaker

Hier gibt es bislang in der Barfußwelt nur wenige Trendsetter. Einer davon ist Vivobarefoot*, die manche ihrer Sneaker aus recycelten PET-Flaschen herstellen, wie zum Beispiel das Modell Geo Court Eco*. Als indirekt nachhaltig lässt sich vielleicht die Marke Groundies* einordnen. Hier trägst du mit einem Kauf positiv zum Klima und dem Anpflanzen neuer Bäume bei.

Mesh Sneaker

Sneaker aus Mesh findest du nicht nur bei normalen Schuhen. Auch viele Barfuß-Sneaker werden seit Jahren schon überwiegend aus Mesh gefertigt. Viele Mesh Modelle findest du oben bei unseren Vorschlägen.

Verzierte Sneaker

Die Auswahl an verzierten Barfußschuh-Sneakern ist bislang noch rar. Leguano hat sich mit dem Modell amalfi* in dieses Segment gewagt. Auch der slowakische Hersteller Be Lenka spielt mit Comic- und Farb-Verzierungen bei einigen seiner City-Modelle*. Ob sich dieser Trend auch bei Barfußschuhen fortsetzt steht derzeit noch in den Sternen.

Sock Sneaker

Sock Sneaker (auch Sockenschuh genannt), also eine Socke mit einer robusten Sohle dran, gibt es bei Barfußschuhen schon länger.

Vorreiter bei den Sock Sneakern ist der deutsche Hersteller Leguano. Dort findest du gleich mehrere Modelle – siehe hier*.

Auch der deutsche Hersteller ZAQQ hat diese Art Sneaker für sich entdeckt. Hier findest du deren Angebot an Sock Sneakern.*

High Sneaker & Sneaker Boots

Der High Sneaker Stil hat sich im Barfußsneaker-Segement noch nicht ganz durchgesetzt. Es gibt bislang nur eine paar wenige Modelle. Unsere Empfehlungen:

Sneaker Trends, die du (noch) nicht bei Barfußschuhen findest

Außer den oben genannten Sneaker Trends, gibt es im Moment auch Modeströmungen, die in der Welt der Barfußschuhe (noch) keine Rolle spielen – zum Beispiel:

  • Plateau Sneaker: Ein Kernelement von Barfußschuhen sind dünne flexible Sohlen. Da hat der Plateau Sneaker-Stil mit seinen dicken und steifen Sohlen keine Chance.
  • Retro-Sneaker: Turnschuhe wie in den 80er Jahren oder wie Chucks findest du bei Barfuß-Sneakern nur ansatzweise.
  • Dad-Sneaker: Sneaker, die vom Look her an die dicken Adidas und Nike Treter unser Vätergeneration erinnern, findest du bei Barfußschuhen schon allein wegen der dicken Sohle und der fetten Sprengung vergeblich.
  • Sneaker mit XXL Schuhbändern passen irgendwie nicht ins Klientel der Barfußschuh-Träger – zumindest bislang.
  • Sneaker mit assymetrischer dicken Sohle wird es bei Barfußschuhen auch nie geben.
  • Deadstock Sneaker sind ungetragene Sneaker, die sich noch in der Originalverpackung befinden. Der Trend, Deadstock Sneaker zu sammeln, ist bei Barfußschuhen unseres Wissens noch nicht angekommen.

FAQs rund um Sneaker-Barfußschuhe im Überblick

Welche Sneaker-Barfußschuhe sind gerade im Trend?

Im Trend liegen gerade White Sneaker und Barfuß-Sneaker mit Verzierungen. Auch nach nachhaltigen Sneaker-Barfußschuhen steigt die Nachfrage. Ebenfalls schon lange hip sind sogenannte Sock Sneaker, also Barfußschuhe als Socke mit einer festen Sohle. Im Kommen sind zudem Barfußschuhe als High Sneaker und Sneaker Boots.

Welche Barfuß-Sneaker Hersteller sind empfehlenswert?

Unserer Erfahrung nach sind Sneaker-Barfußschuhe von Leguano, ZAQQ, Joe Nimble, Groundies, Sole Runner, Vivobarefoot und Be Lenka empfehlenswert und sehr gefragt. Auch Sport Sneaker von Merrell Barefoot und Xero Shoes gehören zu den Top-Marken.

Was kosten Sneaker-Barfußschuhe?

Die günstigsten Modelle bekommt bei Amazon ab 35 Euro. Diese Modelle empfehlen wir aber eher als Barfuß-Sneaker zum Ausprobieren. Der Preis für qualitativ hochwertige Barfußschuhe beginnt etwa bei 80 Euro. Die Preisspanne geht bis etwa 170 Euro, zum Beispiel für Sneaker aus hochwertigem Leder. Die meisten Modelle kosten zwischen 100 und 150 Euro.

Was sollte ich beim Kauf von Barfuß-Sneakern beachten?

Gute Sneaker-Barfußschuhe erkennt man nicht nur an einer sauberen Verarbeitung und hochwertigen Materialien. Sie sollten auch die Kriterien eines Barfußschuhs erfüllen. Dazu zählen eine relativ dünne und flexible Sohle, Nullabsatz bzw. Null-Sprengung, eine weite Zehenbox und ein relativ geringes Gewicht. Sneaker von Top-Marken im Barfußschuh-Bereich erfüllen diese Kriterien in der Regel.

Worin unterscheiden sich Sneaker-Barfußschuhe von „normalen“ Sneakern?

Sneaker-Barfußschuhe haben eine noch dünnere und flexiblere Sohle. Außerdem kommen sie ohne Sprengung am Absatz aus – Ferse und Vorfuß liegen also gleichauf. Ein weiterer Unterschied: Barfuß-Sneaker sind fußförmig geschnitten. Im Zehenbereich haben die Zehen viel mehr Platz und werden nicht nach innen gedrückt wie bei den meisten normalen Sneakern. Zudem sind Barfuß-Sneaker in der Regel leichter als herkömmliche Sneaker.

Warum heißen Sneaker eigentlich Sneaker?

Der Begriff Sneaker ist laut Wikipedia eine Erfindung des Werbefachmann Henry Nelson McKinney. Er bedeutet so viel wie „Schleicher“ und beschreibt den leisen Klang der Gummisohlen von Sneaker-Schuhen. Im deutschen steht der Begriff mittlerweile allgemein für sportliche, lässige Schuhe.

Scroll to Top