KIUU Barfußschuhe für Kinder – unser Test

  • Auf der Suche nach neuen Schuhen für den Herbst sind wir auf KIUU Barfußschuhe für Kinder* gestoßen
  • Das Versprechen auf Flexibilität, Nullabsatz, Zehenfreiheit, hochwertige Materialien in Verbindung mit viel Nachhaltigkeit hat uns sofort angesprochen.
  • Ob das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt und wir mit der Qualität der Schuhe auch wirklich zufrieden waren, erfährst du in diesem KIUU Test.
  • Für Schnell-Leser: Hier kannst Du direkt unser Review-Fazit mit Zusammenfassung aller Testergebnisse lesen.

Wie kamen wir auf KIUU Barfußschuhe?

Immer wieder schauen wir nicht nur nach neuen Barfußschuhen für uns, sondern wollen natürlich auch unserem Sohn ein vielfältiges Schuhangebot machen. Auf der Suche nach neuen Barfußschuhen für Herbst und Winter sind wir zufällig auf KIUU* gestoßen.

KIUU ist ein Familienunternehmen aus Berlin mit den Gründern Sascha und Sevnur Preidel. Die Suche nach Schuhen, die das natürliche Laufverhalten Ihrer eigenen Kinder fördert, hat sie dazu angespornt, selbst Schuhe zu entwerfen, die ihren eigenen Ansprüchen gerecht werden. So entstand eine ganze Kollektion an Barfußschuhen – am Ende nicht nur für Kinder. Mittlerweile gibt es bei KIUU auch einige Barfußschuhe für Erwachsene.

Welchen KIUU Kinderschuh haben wir getestet?

Wir haben für unseren Sohn den Camp Grey Khaki Waterproof Barfußschuh* getestet. Der Preis liegt bei ca. 90 Euro. Es ist der erste wasserdichte Low Cut Sneaker von KIUU und kann grundsätzlich das ganze Jahr über getragen werden.

Unser KIUU Testschuhe ist ein Schnürschuh (was unseren Sohn nicht ganz so erfreute, weil ihm „das mit dem Schnüren“ noch nicht so leicht von der Hand geht 😊). Der KIUU-Testschuh ist wie versprochen sehr flexibel, folgt dem Nullabsatz-Prinzip, hat eine sehr dünne Sohle von nur 2 mm und bietet ausreichend Zehenfreiheit. Unser Sohn fühlte sich sofort wohl in dem Schuh und sein Gang wirkte natürlich und leicht.

Alle KIUU Kinderschuhe kannst du dir hier anschauen*

Unser Tipp für dich

Viele andere tolle Kinderschuhe mit Barfußfaktor findest du in unserem großen Special:

Barfußschuhe für Kinder – Unsere Empfehlungen

Cooles Design – sportlicher Look

Die Kinderschuhe von KIUU* gibt es in sportlichen Designs oder auch mit verspielten Elementen sowie einer großen Farbpalette. So werden unserer Meinung nach viele Geschmäcker abgedeckt – von einfarbig über mehrfarbig bis ganz bunt.

Bei den KIUU-Barfußschuhen für Erwachsene* ist die Produktpalette noch recht überschaubar. Es gibt nur sportliche Sneaker für Läufer und Sneaker Fans sowie einen Winterstiefel in braun und schwarz für Damen in einem legeren Design. Alles sieht aber qualitativ hochwertig und sehr sauber verarbeitet aus.

An der Produktpalette insgesamt merkt man aber, dass der Fokus von KIUU auf Kinder-Barfußschuhen liegt.

Wie gut sind Material und Verarbeitung der KIUU Kinderschuhe?

Bei den KIUU Kinder-Barfußschuhen* kommen Merinowolle, Vegan-Gewebe sowie Nappa- und Veloursleder zum Einsatz. Die Merinowolle kommt vom Schaf und ist somit ein 100 % natürlicher Rohstoff.

Die von uns getesteten KIUU Kinderschuhe* bestehen aus veganem Gewebe. Dieses Material ist nach Standard 100 by Oeko-Tex zertifiziert und nachweislich frei von Schadstoffen. Beim Veloursleder greift KIUU auf bewährte Premium-Qualität aus Italien zurück. Und auch beim Nappaleder verwendet KIUU laut eigenen Angaben feinstes und qualitativ hochwertiges Leder aus Italien.

Bei den Modellen CHARON, TETHYS, KARY und CARMA* sind die Sohlen außen verklebt. Bei allen anderen Kinderschuhen sind die Sohlen zusätzlich auch sauber vernäht. Die verschiedenen Materialteile sind zudem einfach oder doppelt vernäht – je nach Position am Schuh, um Stabilität zu geben und Haltbarkeit zu verlängern.

Alle Verschlussarten setzen relativ weit unten im vorderen Bereich der Füße am Schuh an und ermöglichen auf diese Weise auch Kinderfüßen mit hohem Spann einen vereinfachten Einstieg. Die Zunge ist jeweils etwas reichlicher ausgelegt für mehr Flexibilität. Klettverschluss oder Schnürung können dann der entsprechenden Fußhöhe angepasste werden für einen optimalen Halt.

Einlegesohle herausnehmbar oder nicht

Etwas verwirrend fanden wir die Einlegesohle. Bei dieser war uns nicht klar, ob die herausnehmbar sein soll oder nicht. Sie ist zwar vorne minimal verklebt, trotzdem kann man sie leicht anheben. Letztlich haben sie herausgelöst und nutzen sie nun als herausnehmbare Einlegesohle. Das macht es leichter Sand aus dem Buddelkasten zu entfernen. Qualitativ ist die Einlegesohle aber absolut in Ordnung und macht den KIUU Schuh aufgrund der dezenten Schaumstoffschicht auch bequemer.

Innensohle „nur“ verklebt

Von der Innensohle darunter sind wir hingegen nicht ganz so überzeugt von der Verarbeitung. Die untere Innensohle ist zweiteilig, jedoch nicht vernäht, sondern nur verklebt. So kann sich auch an den Rändern immer noch Sand unter die Innensohle setzen.

Zudem entsteht eine leichte Kante beim Übergang zwischen der Innensohle im vorderen und hinteren Bereich. Falls man die KIUUS ohne Einlegesohle nutzen will (z.B. um noch mehr Bodenkontakt zu haben) kann die Kante etwas an der Fußsohle reiben. Deswegen würden wir die Einlegesohle immer drin lassen.

Sehr gute Kautschuksohle

Die Sohle aller KIUU Barfußschuhe besteht aus Kautschuk. Wo er herkommt, ist auf den ersten Blick nicht ersichtlich. Aber die Kautschuksohle unserer Testschuhe ist nur 2 mm dünn, hoch flexibel, rutschhemmend und abriebfest. Bisher konnten wir keine ungewöhnliche Abnutzungsspuren feststellen.

Unsere Erfahrungen mit den KIUU Barfußschuhen für Kinder

Die Kinder-Barfußschuhe von KIUU*, die wir getestet haben, decken im Grunde alle Jahreszeiten ab. Schön ist, dass sie wasserdicht sind und somit auch an feuchten Tagen ohne Probleme zum Einsatz kommen konnten.

Profilsohle mit Grip

Während unseres KIUU Tests hatten wir vom Wetter her alles dabei – von heiß und trocken bis kalt und regnerisch. Auch waren wir wie immer viel draußen in der Natur unterwegs. Wir haben Spielplätze unsicher gemacht, waren in den Wäldern unterwegs, haben am Bach gespielt und sind in unserem Garten im Einsatz gewesen. Egal ob trocken, uneben, glatt, feucht oder nass: Wir hatten immer das Gefühl, dass unser Sohn einen guten Grip in den Schuhen hatte und somit auch ein sicheres Tritt- und Laufgefühl.

Flexible Sohle für unbeschwertes Laufen

Die sehr dünne und somit flexible Kautschuksohle hat unseren Sohn unbeschwert die Umgebung und Natur erleben lassen. Leichtfüßig geht er durch den Alltag mit all seinen Facetten und sein Gang wirkt eigentlich immer unbeschwert in den KIUU Barfußschuhen.

Er kann Unebenheiten im Boden spüren und das erhöht am Ende auch seine Trittsicherheit. Wir haben auch das Gefühl, dass eine flexible Sohle den Gleichgewichtssinn fördert, zum Beispiel beim Balancieren. Dadurch, dass er Unebenheiten erlebt und mit einer flexiblen Sohle und der Zehenfreiheit auch darauf reagieren kann, fördert es seine Fähigkeit, das Gleichgewicht zu finden und zu halten, ohne dabei sehr unbeholfen zu wirken.

Große Zehenfreiheit und Nullabsatz-Prinzip

KIUU verspricht bei den Kinderschuhen Zehenfreiheit und Nullabsatz. Beides können wir nach unserem Test mit den KIUU Kinder-Barfußschuhen* bestätigen. Wenn wir seinen Fuß im Schuh abtasten, ist noch genug Raum an den Seiten im Zehenbereich. Die Sohle ist durchgängig flach und folgt somit dem Nullabsatz-Prinzip. Beste Voraussetzungen also für ein gutes Barfußgefühl in den Kinderschuhen.

An- und Ausziehen leicht gemacht?

Nicht ganz. Was wir an unseren Test-Kinderschuhen von KIUU vermisst haben, ist die Lasche hinten am Schuh, die beim Anziehen hilft. Ohne diese Lasche schafft es unser Sohn leider noch nicht, ganz allein in den Schuh einzusteigen. Das ist insofern jetzt nicht so schlimm, weil wir ihm die Schuhe ja auch binden müssen und dementsprechend sowieso helfend zur Seite stehen. Aber mit der Lasche könnten wir uns die Arbeit besser teilen: Unser Sohn schlüpft allein hinein und wir machen anschließend die Schleife. Das Ausziehen hingegen ist kein Problem, das schafft er schon gut allein!

Für welche Aktivitäten eignen sich die KIUU Barfußschuhe?

Unsere KIUU-Testschuhe* sind unserer Meinung nach auf jeden Fall Schuhe für draußen, egal ob nun Sonne, Wind oder Regen da ist. Die Palette der von KIUU angebotenen Schuhe reicht aber von sommerlichen Sandalen und Sneakern über Ganzjahres- und Übergangsschuhe bis hin zu Winterstiefeln. So kann jeder den für seine Bedürfnisse richtigen Schuh finden.

Der Allrounder Outdoor Schuh

Wir konnten mit unseren Testschuhen alle Aktivitäten machen, die unseren Alltag und unsere Freizeit so ausmachen. Dadurch, dass sie wasserdicht sind, war auch das Spielen am Bach oder das Hüpfen durch kleinere Pfützen kein Problem. Waldspaziergänge, auch auf feuchtem und unebenem Untergrund, hat unser Sohn in den KIUU Barfußschuhen gut gemeistert und er hatte immer guten Grip und Halt in den Schuhen.

Auch beim Fahrrad- und Rollerfahren macht der KIUU Kinderschuh eine gute Figur. Er sitzt bequem am Fuß, gibt guten Halt und erhöht somit einfach die Sicherheit beim Tritt.

Bekommt man die Schuhe wieder gut sauber?

KIUU widmet sich ausführlich dem Thema Pflege der einzelnen Materialien. Jeden Schuh muss man sich daher genauer ansehen und schauen, welches Material man hat. Je nach Schuh ist vor dem ersten Tragen schon die erste Behandlung nötig, denn vor allem gutes Leder möchte gut gepflegt werden.

Unser KIUU-Testschuh* besteht aus veganem Gewebe. Hier wurde zum Beispiel geraten, vor der ersten Nutzung draußen die Schuhe zu imprägnieren. Das haben wir auch gemacht. Schmutz entfernen konnte man mit einem kleinen Schwamm oder feuchten Lappen. Das hat gut geklappt. Ich habe auch mal den Schmutzradierer von dm ausprobiert, aber der hat zum Beispiel gar nicht funktioniert. Aber das feuchte Tuch hat die Flecken weggemacht. Auch bei Leder sollte man imprägnieren und dann regelmäßig pflegen. Auch bei der Merino Wolle gibt es gute Tipps zur Pflege und Reinigung. Wir denken, damit kommt man ganz gut zurück und die Schuhe bleiben lange schön.

Unser Fazit zu den KIUU Barfußschuhen für Kinder

Unser Test für die Kinder-Barfußschuhe von KIUU* fällt positiv aus. Wir können die Alljahres-Schuhe eine klare Kaufempfehlung geben. Die Sohle ist dünn und flexibel, die Kinder haben genug Zehenfreiheit und die Schuhe sehen auch cool aus.

Unser Sohn trägt die KIUU Barfußschuhe immer gerne und kann damit unbeschwert und leichtfüßig die Welt entdecken.

Wir würden uns hinten am Schuh noch eine Lasche als Einstiegshilfe wünschen und auch, dass die untere Innensohle fest vernäht ist. Aber ansonsten scheinen uns sowohl die Materialien als auch deren Verarbeitung sehr hochwertig.

Da die Schuhe wasserdicht sind, kommen Sie auch bei Regenwetter zum Einsatz und halten der Feuchtigkeit auch stand. Imprägnieren und gute Pflege sollte man nicht vergessen!

Preis-Leistung ist stimmig

Die Kinderbarfußschuhe von KIUU kosten zwischen 80 Euro und 120 Euro – je nach Schuh und Material. Jedes Paar Schuhe ist in Handarbeit gefertigt und somit laut KIUU ein echtes Unikat. Es werden hochwertige Materialien verwendet und die Firma setzt auf Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit.

Unser Tipp: Wenn Du Kinder Barfuß-Schuhe für den Winter suchst, schau mal bei den Stiefeln von KIUU*. Da gibt es einige, die mit veganem Wollfutter noch ausgestattet sind.

Ansonsten können wir dir auch zu Kinder-Barfußschuhe von Wildling* oder Be Lenka* raten. WeitereAlternativen findest du auch hier: Barfußschuhe für Kinder – Unsere aktuellen Testsieger

  • Tragekomfort
  • Trittsicherheit/Grip
  • Qualität & Verarbeitung
  • Design & Optik
  • Preis-Leistung
  • An – und Ausziehen
  • Reinigung
4.5

Zusammenfassung

KIUU sind sportliche und leichte Barfußschuhe für Kinder, die uns sehr gut gefallen haben. Die flexible und dünne Sohle ermöglicht ein angenehmes Barfuß-Gefühl beim Laufen. Daher können wir die KIUU Barfußschuhe für Kinder auf jeden Fall gut empfehlen.

Unser Tipp für dich

Viele andere tolle Kinderschuhe mit Barfußfaktor findest du in unserem großen Special:

Barfußschuhe für Kinder – Unsere Empfehlungen

FAQs rund um die Barfußschuhe von KIUU

Kinderschuhe als Sneaker und Sportschuhe gibt es ab 70 Euro, Stiefel ab 95 Euro. Sandalen kosten zwischen 80 und 85 Euro.

Barfußschuhe für Erwachsene gibt es ab 100 Euro.

Auf der Seite von KIUU gibt es den Größenfinder. Am besten misst du die Füße deines Kindes aus und schaust in der Tabelle nach, welche Schuhgröße infrage kommt.

Euer Kind stellt sich also auf ein Blatt Papier und ihr umrandet den Fuß. Am besten macht man das nachmittags, wenn die Kinderfüße schon etwas unterwegs waren. Die Strecke von der Mitte der Ferse bis zum längsten Zeh wird dann gemessen, bitte bei beiden Füßen. Die höheren Werte sind euer Richtwert. Dann rechnet Ihr noch 1,2 bis 1,7 cm hinzu (KIUU nennt das den gewünschten Zuwachs) und dann schaut Ihr in die Tabelle, welche Innenschuh Länge dem ermittelten Wert am nächsten kommt. Das wäre dann Eure Größe. Seid ihr zwischen zwei Werten, empfiehlt KIUU, den größeren Schuh zu nehmen.

Die Größentabelle von KIUU gibt die Größen 20 bis 48 her. Die Kinderschuhe gehen eigentlich alle bis zur Größe 38. Die Reihe CHARON MINI, PAN MINI und TETHYS gehen nur von Größe 20 bis 27. Alle anderen Kinderschuhe gehen von Größe 28 bis 38.

KIUU arbeitet mit vier unterschiedlichen Materialien. Das wären zum einen Merino Wolle, ein zu 100 % natürlicher Rohstoff. Dann gibt es Schuhe aus veganem Gewebe, zertifiziert nach Standard 100 by Oeko-Tex. Und zuletzt arbeitet KIUU mit Velours- und Nappaleder in bewährter Premium-Qualität aus Italien.

Das kommt auf den Schuh an.

Die Serien CHARON MINI, CHARON, TITAN, TETHYS, IO, SKATY, NEZY, CAMP, ATLAS, CALISTO, STYX, CARPO sind wasserdicht.

Alle Sandalen und die Serien KARY, CARMA, JUPITER, HUGGY, FUNTASTIC und PUCK sind nicht wasserdicht.

Wir haben KIUU diesbezüglich angeschrieben. Sobald wir mehr Infos dazu haben, lassen wir es Euch hier wissen.

KIUU schreibt sich auf die Fahnen, für Nachhaltigkeit und Transparenz während der Herstellung zu stehen.

Es werden keine gesundheits- oder umweltschädlichen Substanzen bei der Produktion der KIUU Kinderschuhe verwendet.

Es wird auf bestmögliche Effizienz in der Fertigung geachtet, um den Abfall auf ein geringes Maß zu reduzieren.

Teilst Du gerne?
Scroll to Top