Sport-Barfußschuhe: Empfehlenswerte Marken, Produkttipps & FAQs

Seitdem sich in der Wissenschaft die Erkenntnis immer mehr durchsetzt, dass sich dämpfende und stützende Hightech-Vorrichtungen Sportschuhen das Verletzungsrisiko nicht mindern, liegen Barfußschuhe für den Sport immer mehr im Trend – und das aus gutem Grund.

Denn egal ob sie laufen, gehen, springen, oder wandern: Sport-Barfußschuhe ermöglichen den Muskeln, Sehnen und Bändern wieder die Funktion zu übernehmen, für die sie von Natur aus vorgesehen sind – nämlich die Aufprallkräfte des Körpers ganz ohne Hilfsmittel zu dämpfen und die Laufbewegung zu führen und zu stützen.In diesem Artikel erfahren Sie nun, welche Hersteller von Sport-Barfußschuhen aus meiner Sicht besonders empfehlenswert sind. Außerdem stelle ich Ihnen die verschiedenen Kategorien von Sport-Barfußschuhe kurz und bündig vor und gebe Ihnen gleichzeitig noch ein paar Produktempfehlungen für die jeweilige Kategorie mit auf den Weg.

Am Ende des Artikels finden Sie noch ein kleines FAQ. Dort erfahren Sie zum Beispiel, worin sich Sport-Barfußschuhe von klassischen Sportschuhen genau unterscheiden. Außerdem gebe ich Ihnen noch ein paar Tipps, die Sie beim Kauf beachten sollten.

Diese Hersteller sind besonders empfehlenswert

Die Nachfrage nach Barfußschuhen steigt seit Jahren kontinuierlich. Das Problem dabei: Mittlerweile werden auch Schuhe als Barfußschuhe angepriesen, die nicht wirklich die Kriterien eines guten Barfußschuhs erfüllen. Klicken Sie hier, wenn Sie wissen möchten, welche Merkmale einen guten Barfußschuh auszeichnen.

Auf der sicheren Seite stehen Sie, wenn Sie Sport-Barfußschuhe von folgenden Herstellern kaufen. Diese Marken bieten nicht nur Qualität sondern auch ein breites Programm an Sport-Barfußschuhen an.


Vivobarefoot

Der Vivobarefoot Stealth

Vivobarefoot ist einer der bekanntesten Hersteller mit einem tollen und breiten Angebot an Barfußschuhen für den Sport & Fitnessbereich. Unter anderem erhalten Sie  Lauf-, Gymnastik-, Trekking- und Wanderschuhe.

> Klicken Sie hier, wenn Sie ausführliche Infos zur Philospohie, Tests und Erfahrungen über Vivobarefoot lesen möchten
> Hier gelangen Sie direkt zum Vivobarefoot-Shop*


Merrell Barefoot

Der Vapor Glove – einer der besten 
Sport-Barfußschuhe
(nicht nur von Merrell)

Merrell Barefoot bietet nur Sport-Barfußschuhe an, die sich vor allem zum Laufen und Fitnesstraining eignen – wobei der Schwerpunkt ganz klar auf dem Laufsport liegt. Sehr beliebt und gleichzeitig empfehlenswert sind die Modelle Vapor Glove* und Trail Glove*.

Merrell Barfußschuhe gehören aufgrund Ihres sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnisses zu den Bestsellern unter den Sport-Barfußschuhen.

> Merrell Barfußschuhe bei Amazon anschauen*
> Testberichte und Hintergründe zu Merrell lesen


Joe Nimble

Der bekannteste Sport-Barfußschuh von Joe Nimble ist der sehr empfehlenswerte Nimbletoes*, der zusammen mit dem renommierten Laufcoach Lee Saxby entwickelt wurde. Es gibt aber auch tolle Barfußschuhe zum Trailrunning, Trekken und Wandern.

> Sportschuhe im Joe Nimble-Shop anschauen*
> Mehr über Joe Nimble erfahren


Vibram FiveFingers

Vibram V-Run

Vibram ist der Spezialist in puncto Zehenschuhe. Die Auswahl ist sehr groß, für fast jede sportliche Aktivität findet man bei Vibram einen passenden Schuh.

Wenn man Zehenschuhe mag‘ sind die Sportschuhe von Vibram sehr empfehlenswert.

> Mehr zu den Vibram FiveFingers erfahren
> Vibram Zehenschuhe bei Amazon anschauen*


Sole Runner

Sole Runner FX Trainer

Sole Runner zählt in puncto Barfußschuhe zu den Pionieren in Deutschland.  Die Auswahl ist sehr groß und vielfältig. Sole Runners sind tolle Allrounder-Schuhe, viele Modelle eignen sich wunderbar als Sport- und Fitnessschuhe, lassen sich aber aufgrund ihrer Optik auch toll in der Freizeit tragen.

Die Schuhe sind wirklich sehr minimal, das heißt, das Barfußgefühl ist sehr intensiv.

> Sole Runner Sportschuhe bei Amazon anschauen*
> Infos & Testberichte zu Sole Runners lesen


Luna Sandals

@ Luna Sandals

Luna Sandals genießen in der Barfußszene wegen ihres Gründers, Christopher McDougall, eine Art Kultstatus. Denn McDougall verfasste mit dem Bestseller Born to Run ein Buch, das in der Szene als eine Art Bibel verehrt wird. Mehr Infos zu diesem Buch finden Sie hier.

Die Sandalen von Luna eignen sich aufgrund des guten Halts hervorragend zum Laufen. Es gibt sogar in Deutschland mittlerweile eine eigene Läufer-Community rund um das Laufen mit Luna Sandals.

> Luna Sandals im Webshop anschauen*
> Erstmal mehr über Luna Sandals erfahren


Xero Shoes

Der Xero Shoes Prio

Xero Shoes ist eine sehr sympathische Marke aus den USA, die mittlerweile auch in Deutschland immer bekannter wird.

Das Angebot an Sport-Barfußschuhen ist sehr vielfältig und reicht von Laufschuhen über Trailrunning-Schuhen bis hin zu Trekking- und Wanderschuhen.

Xero Shoes muss man zwar aus den USA bestellen, dafür sind im Moment recht günstig zu haben.

> Zur Website von XeroShoes*
> Infos & Testeindrücke zu XeroShoes lesen


Welche Arten von Sport-Barfußschuhen gibt es?

Aufgrund der steigenden Nachfrage, nimmt auch das Angebot an Sport-Barfußschuhen immer mehr zu. Allerdings sind bei Sport-Barfußschuhe die Kategorien nicht so breit gefächert, wie Sie es wahrscheinlich von klassischen Sportschuhen kennen.

Das liegt aber weniger im mangelnden Interesse der Hersteller, als vielmehr in der Natur der Sache. Denn wie bereits erwähnt kommen Sport-Barfußschuhe im Prinzip ohne dämpfende und stützende Elemente aus. Das heißt zum Beispiel für den Bereich der Laufschuhe, dass eine Unterscheidung in Neutralschuhe, Dämpfungsschuhe, Bewegungskontroll-Schuhe etc., völlig wegfällt.

Doch welche Arten von Sport-Barfußschuhen gibt es nun genau? Derzeit kann Sport-Barfußschuhe in folgende Kategorien einteilen: Barfuß-Laufschuhe, Trail-Barfußschuhe, Fitness-Barfußschuhe, Barfußschuhe für den Wassersport und Barfußschuhe für Yoga, Pilates & Co.

Barfuß-Laufschuhe

Barfuß-Laufschuhe

Über Barfuß-Laufschuhe gibt es bei Barfuss-Schuhe.Net ein ausführliches Special, indem verschiedene Barfußschuhe zum Laufen vorgestellt werden. Dort erfahren Sie auch, worin sich Barfuß-Laufschuhe von normalen Joggingschuhen unterscheiden und was Einsteiger beim Trainingsstart mit Minimalschuhen beachten sollten.

Klicken Sie einfach hier, um sich das Special Barfuß-Laufschuhe anzusehen!

Für diejenigen, sich schon informiert haben und nun gezielt nach einem Barfußlaufschuh suchen, hier meine aktuellen Favoriten: Es handelt sich um die Modelle Merrell Vapor Glove und Vivobarefoot Stealth.

Meine Top 2 unter den Barfußlaufschuhen

38%
Merrell Vapor Glove

Der Merrell Vapor Glove ist in Sachen Preis-Leistungsverhältnis der Testsieger unter den Laufschuhen bei Barfuss-Schuhe.Net. Der Schuh trägt sich sehr leicht und angenehm und wirkt in puncto Verarbeitung sehr robust. Hier können Sie den ausführlichen Testbericht zum Vapor Glove lesen.

  • Geeignet für: Läufe auf Asphalt und festen Feld- und Waldwegen, Fitnesstraining
  • Sohle: 3 mm Vibramsohle
  • Obermaterial: Mesh & TPU
  • Testsieger bei Barfuss-Schuhe.Net

(Letzte Aktualisierung am 29.08.2018 um 01:47 Uhr / * = Affiliate-Links / Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm)

Vivobarefoot Stealth

Der Vivobarefoot Stealth überzeugt im Test bei Barfuss-Schuhe.Net als hochwertiger und komfortabler Barfuß-Laufschuh, der sich auch wunderbar als Alltags- und Freizeitschuh tragen lässt. Hier können Sie den ausführlichen Testbericht zum Vapor Glove lesen.

  • Obermaterial: atmungsaktives Airmesh
  • Sohle: durchstichfeste 3 mm Performance-Sohle
  • Gewicht: zwischen 200 und 250 g pro Schuh (je nach Größe)
  • 100 % vegan

(Letzte Aktualisierung am 28.08.2018 um 19:16 Uhr / * = Affiliate-Links / Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm)

[/amazon]

 

Barfuß-Trailschuhe

Trail-Barfußschuhe zum Laufen

Trail-Barfußschuhe zum Laufen zeichnen vor allem durch ein tieferes Sohlenprofil aus. Der Halt beim Joggen über tiefe und schlammige Böden und Hügel ist einfach wesentlich besser, als mit Barfuß-Laufschuhen.

Außerdem ist die Sohle nicht ganz so dünn und flexibel wie bei Barfußschuhen eigentlich üblich. Dadurch entlasten sie die Füße beim Laufen über Stock und Stein etwas mehr, trotzdem vermitteln sie immer noch ein intensives Barfußgefühl.

Unsere Produktempfehlung: 

Zum Trail-Running empfehlen wir die Modelle Merrell Vapor Trail Glove sowie Vivobarefoot Trail Soft Ground. Beide Schuhe haben wir ausführlich getestet und sind sehr zufrieden.

46%
Merrell Trail Glove
  • Obermaterial: atmungsaktives Mesh und TPU
  • Außensohle: Vibram® TC5+ Außensohle mit 3mm Profil
  • Gewicht: 220 g pro Schuh (Größe 44)
  • Eignung: Trail, Freizeit, Wandern

(Letzte Aktualisierung am 29.08.2018 um 10:26 Uhr / * = Affiliate-Links / Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm)

29%
Vivobarefoot Trail Soft Ground
  • Geeignet für: Trailrunning, Wandern, Trekking
  • Obermaterial: atmungsaktives Mesh-Gewebe
  • Sohle: 3mm Basis + 5 mm Profilnoppen
  • Gewicht: zwischen 200 und 250 g (je nach Größe)
  • 100 % vegan

(Letzte Aktualisierung am 28.08.2018 um 23:46 Uhr / * = Affiliate-Links / Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm)

Barfußschuhe zum Fitnesstraining & Hallenschuhe

Barfußschuhe zum Fitnesstraining & für die Halle

Explizite Hallen- und Fitness-Barfußschuhe gibt es nicht wirklich. Der Grund: Die meisten Barfußschuhe, die sich zum Laufen eignen, lassen sich genauso gut zum Training im Fitnessstudio tragen.

Denn letztlich geht es ja darum, den Füßen auch beim Stretching, Kraft – und Koordinationstraining möglichst viel Bewegungsfreiraum zu geben. Und das tun Barfußlaufschuhe, weshalb bei den meisten Produktbeschreibungen auch Fitnesstraining als Eignungsbereich angegeben ist.

Es gibt nur einen Hersteller, der explizit zwischen Fitnessschuhen und Laufschuhen unterscheidet: Vibram. Dort erhält man Zehenschuhe, die sich vor allem zum Laufen eignen und gleichzeitig Modelle, die speziell zum Fitnesstraining entwickelt wurden (z.B. die Modelle V-Train* und KMD Sport LS*). Diese Fitness-Zehenschuhe bieten laut Aussage von Vibram mehr Grip etwa für schnelle seitliche Bewegungen.

Meine Erfahrung: Bei allen Barfußlaufschuhen, die ich bisher probiert habe, hatte ich mit keinem Schuh Probleme mit dem Grip. Ich würde nur darauf achten, auf jeden Fall einen Schnürschuh zum Fitnesstraining zu nutzen. Denn bei Barfußschuhen zum Reinschlüpfen rutscht man bei schnellen Bewegungen doch zu sehr im Schuh. Also, schauen Sie einfach beim Artikel Barfußlaufschuhe rein, dort finden Sie auch viele Modelle für Ihr Fitnesstraining.

Tipp: Falls Sie „Turnschuhe“ für die Sporthalle suchen (z.B. zum Volleyball, Handball, Badminton, Squash), achten Sie auf jeden Fall darauf, dass die Sohle abriebfest ist.

Barfuß-Wanderschuuhe

Barfuß-Wanderschuhe

Barfuß-Wanderschuhe sind sozusagen ein Art Kompromiss zwischen klassischen Trekkingschuhen auf der einen Seite und Barfußschuhen auf der anderen Seite.

Im Vergleich zu klassischen Wanderschuhen sind sie wesentlich flexibler und mit einer dünnen aber trittfesten Sohle ausgestattet. Sie lassen den Füßen insgesamt sehr viel Bewegungsfreiraum.

Anderseits sind die meisten Barfuß-Wanderschuhe nicht ganz so minimalistisch, wie man es von Sport- und Alltags-Barfußschuhen kennt.

Welche Barfuß-Wanderschuhe besonders empfehlenswert sind können Sie in diesem Artikel lesen: Barfuß-Wanderschuhe im Vergleich

In diesem Beitrag gehe ich auf einzelne Wanderschuhe ausführlich ein und erläutere Ihnen die Vor- und Nachteile jedes einzelnen Schuhs. Außerdem erfahren Sie, worin sich Barfuß-Wanderschuhe von herkömmlichen Wanderschuhen unterscheiden und worauf Sie beim Einstieg ins Wandern mit Barfußschuhen achten sollten.

Barfußschuhe Wassersport

Barfußschuhe Wassersport

Barfußschuhe zum Surfen, Kiten, Kajakfahren und Co gibt es nach meinem Wissen bisher nur von zwei Anbietern: Vibram FiveFingers und Joe Nimble.

Joe Nimble Wasserschuhe:

Wasserschuhe von Vibram Fivefingers: Vibram bietet sogenannte Zehenschuhe an. Das sind Barfußschuhe an, bei der jeder Zeh in eine eigene Box gesteckt wird.

Vibram hat im Bereich Barfußschuhe für den Wassersport mit derzeit drei Modellen das beste Angebot. Es handelt es sich um die Barfußschuhe: Maiori, V-Aqua und Signa*:

Vibram FiveFingers Signa, Herren Aqua...
Vibram FiveFingers V-Aqua Men +...
Vibram FiveFingers Maiori...

(Letzte Aktualisierung am 29.08.2018 um 11:47 Uhr / * = Affiliate-Links / Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm)

Tipp: Was die meisten nicht wissen: Surf-, Neopren-, Bade-, Aquaschuhe* eignen sich aufgrund ihrer Eigenschaften durchaus als Barfußschuh-Alternative. Sie sind leicht, haben eine dünne, sehr flexible Sohle. In puncto Zehenfreiheit – ein durchaus wichtiger Aspekt bei Barfußschuhen – können sie mit den genannten Markenschuhen allerdings nicht mithalten. Mehr Infos zu Aquaschuhen als Barfußschuh-Alternative finden Sie hier. 

Barfußschuhe für Yoga, Pilates & Co.

Barfußschuhe für Yoga, Pilates & Co.

Bei Körpertechniken wie Yoga, Pilates & Co. ist es ganz wichtig, einen guten Kontakt zum Boden zu haben. Idealerweise übt man zum Beispiel Yoga barfuß.

Für alle, denen barfuß zu kühl oder vielleicht aus hygienischen Gründen zu unangenehm ist, bieten sich als Alternative Barfußschuhe an. Achten Sie beim Anprobieren nur darauf, dass die Barfußschuhe sich auch wirklich wie eine zweite Haut um die Füße legen.

Im Folgenden habe ich Ihnen ein paar Modelle ausgesucht, die sich meiner Meinung nach sehr gut für Yoga, Pilates & Co. eignen.

Mehr Informationen zu Barfußschuhen für Yoga, Pilates & Co finden Sie auch in diesem Artikel!

BildInfoPreis ab ... & Shoplink
Vibram Five Fingers Alitza Loop*

Vibram FiveFingers Damen Alitza Loop Outdoor Fitnessschuhe, Pink (Dark Pink), 39 EU
- jeder Zeh hat eine eigene Lasche
- dadurch maximale Bewegungsfreiheit der Zehen
- rutschfeste Vibram-Sohle
ab 59,00 EUR

zum Angebot*
Vibram V-Soul*

Vibram FiveFingers V-Soul + Zehensocke 11005, Size:39;Color Silver/Lightgrey
- jeder Zeh hat eine eigene Lasche
- dadurch maximale Bewegungsfreiheit der Zehen
- rutschfeste Vibram-Sohle
ab 89,90 EUR

zum Angebot*
Vivobarefoot Wing*

Vivobarefoot Wing Ladies 42
- sehr flexibler Barfußschuh
- 3mm dünne Sohle
- atmunsgaktiv
- vegan
- auch für Fitness geeignet
ab 133,42 EUR

zum Angebot*
Leguano Ballerina*

leguano Ballerina Perlmutt (L (42/43), Perlmutt)
- "Sockenschuh" mit sehr flexibler Sohle
- sehr gutes Barfußgefühl
- Noppentechnik der Sohle bietet gute Flexibilität
- in vielen Farben erhältlich: blau, türkis, schwarz, rosa
ab 79,00 EUR

zum Angebot*
Leguano Classic*

leguano Classic Agavengrün (S (38/39), Agavengrün)
- "Sockenschuh" mit sehr flexibler Sohle
- sehr gutes Barfußgefühl
- Noppentechnik der Sohle bietet gute Flexibilität
- in vielen Farben erhältlich: grün, schwarz, blau, braun, titanblau
79,00 EUR

zum Angebot*
Ballop Triangle*

BALLOP Schuhe 'Triangle red', V1-Sohle
- elastisches Obermaterial
- gutes Preis/Leistungs-Verhältnis
- flexible Sohle
- Nachteil: Kann an der Ferse zu Beginn reiben
28,95 EUR

zum Angebot*

Was Sie beim Kauf Ihrer Sport-Barfußschuhe beachten sollten

  • Achten Sie beim Anprobieren darauf, dass zwischen Zehen und vorderer Fußkante noch ein bis zwei Zentimeter Platz sind, damit die Zehen beim Gehen, Laufen und Springen ausreichend Platz haben.
  • Falls Sie ihre Turnschuhe online bestellen, können Sie die richtige Schuhgröße leicht herausfinden, indem Sie ihre Füße ausmessen und sich anschließend an den Größentabellen der Hersteller orientieren. Die meisten Hersteller bieten in seinem Online-Shops eine solche Tabelle an. Der Link befindet sich meist in der Nähe des Bestell-Buttons.
  • Bei Barfußschuhen spielt nicht nur die Schuhgröße eine Rolle, sondern auch die Schuhweite. Ein echter Barfußschuh ist so oder so insbesondere im Vorfußbereich weit geschnitten. Deshalb fühlen sich auch Sport-Barfußschuhe für die Meisten am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig an. Denn klassische Sport- und Fitnessschuhe laufen vorne eher spitz zu. Trotzdem sollten Sie in ihrem Sport-Barfußschuh einen guten Halt haben. Wenn Sie also das Gefühl haben, dass Sie in dem Schuh quasi „schwimmen“, dann probieren Sie lieber ein anderes Modell an. Denn Barfußschuhe fühlen sich auch hinsichtlich der Schuhweite unterschiedlich an.
  • Ratsam ist es übrigens, die Sport-Barfußschuhe eher nachmittags oder abends anzuprobieren, da die Füße im Verlauf des Tages sich etwas ausdehnen können.
  • Achten Sie darauf, dass ihre neuen Fitness-, Turn- oder Laufschuhe atmungsaktiv sind. Ideal ist ein Obermaterial aus Mesh-Gewebe.
  • Hören Sie auf Ihr subjektives Gefühl. Egal wie toll ein Sportschuh auch angepriesen wird – die finale Kaufentscheidung sollte durch ihr subjektives Gefühl bestimmt werden!

FAQs rund um Sport-Barfußschuhe

Worin unterscheiden sich Sport-Barfußschuhe von klassischen Sportschuhen?

Worin unterscheiden sich Sport-Barfußschuhe von klassischen Sportschuhen?

Barfußschuhe haben das Ziel, den Füßen so viel Bewegungsfreiraum zu ermöglichen, wie möglich. Deshalb verzichtet man bei Barfußschuhen fast vollständig auf dämpfende und stützende Elemente wie zum Beispiel Pronationsstützen, Dämpfungskissen, EVA-Sohle etc.

Denn erwiesenere Maßen haben diese Elemente nicht dazu geführt, die Verletzungsrate unter Sportlern zu reduzieren. Im Gegenteil: In Studien hat sich sogar gezeigt, dass die Gelenkbelastung von Läufern in klassischen Laufschuhe viel höher ist, als bei Barfußläufern.

Außerdem gilt bei Barfußschuhen das Nullabsatz-Prinzip – das heißt: Zwischen Ferse und Vorfuß besteht kein Höhenunterschied. Diese sogenannte Sprengung ist bei klassischen Sportschuhen mit Werten um die 12 Millimeter Standard. Das Problem: Dieser Absatz beeinflusst das natürliche Laufverhalten insofern, dass man mehr über die Ferse auftritt. Richtig und gelenkschonender ist allerdings das Laufen über den Vorfuß, was Barfußschuhe durch die fehlende Sprengung wiederum effizienter ermöglichen.

Leichtgewicht mit Zehenfreiheit

Ein weiteres wichtiges Kriterium ist das der Zehenfreiheit. Klassische Sportschuhe sind vorne eher eng geschnitten, sie schnüren dadurch die Zehen ein. Barfußschuhe sind vorne breit, sodass die Zehen sich frei bewegen können und damit die Laufbewegung durch spreizen und abdrücken so unterstützen können, wie es anatomisch vorgesehen ist.

Und letztlich sind Sport-Barfußschuhe viel leichter als klassische Sportschuhe. Die Gewichtsunterschiede sind zwar nicht mehr so signifikant, wie noch vor einigen Jahren. Trotzdem liegt das Gewicht von Sport-Barfußschuhe deutlich unter dem von Laufschuhen von Adidas, Nike & Co. Zum Vergleich: Der Merrell Vapor Glove wiegt bei einer Schuhgröße von 44 bei etwa 160 Gramm pro Schuh, der Adidas Supernova liegt bei der gleichen Größe bei knapp 320 Gramm!

Was sollte ich beachten, wenn ich das erste Mal Sport-Barfußschuhe trage?

Was sollte ich beachten, wenn ich das erste Mal Sport-Barfußschuhe trage?

Die wichtigste Regel für Sie lautet: Gehen Sie es langsam an!

Was Sie auf jeden Fall vermeiden sollten: bei ihrem gewohnten Trainingspensum nur noch Barfußschuhe zu tragen. Das Problem ist: Ihre Muskeln, Sehnen und Bänder sind es gewohnt, dass ihnen ein Teil der Arbeit durch Dämpfungs- und Stützfunktionen im Schuh abgenommen werden.

Entsprechend braucht ihr Körper etwas Zeit, um die nötige Kraft und Widerstandsfähigkeit wieder zu erlangen. Studien legen nahe, dass Sie sich mindestens 3 Monate Zeit geben sollten, falls Sie vollständig auf das Training in Sport-Barfußschuhen umsteigen sollten. Empfehlenswert sind meiner Erfahrung nach sogar eher sechs bis neun Monate.

Ausführliche Infos habe ich Ihnen in diesem Artikel zusammengestellt: Laufen mit Barfußschuhen -Tipps für Einsteiger

Kann ich Sport-Barfußschuhe in der Waschmaschine waschen?

Kann ich Sport-Barfußschuhe in der Waschmaschine waschen?

Generell gilt die Regel: Waschen Sie ihre Sport-Barfußschuhe nicht in der Waschmaschine. Waschmittel, Pflegemittel und Wärme können das Obermaterial angreifen und ihre Funktion einschränken. Außerdem besteht die Gefahr, dass sich Klebemittel lösen.

Ausnahme: Es gibt einige Hersteller, bei denen einzelne Modelle waschmaschinentauglich sind (z.B. Vibram oder Leguano). Achten Sie also auf die Produktbeschreibung!

Wie gehe ich am besten gegen Schweißgeruch vor?

Wie gehe ich am besten gegen Schweißgeruch vor?

An erster Stelle steht regelmäßiges Lüften an der frischen Luft – vor allem direkt nach dem Sport.

Wenn das nicht hilft, dann helfen sogenannte Schuhdeos*. Diese neutralisieren den Schweißgeruch und wirken zudem antibakteriell.

Wer nicht auf Chemie setzen möchte, kann auf ein altes Hausrezept zurückgreifen: Streuen Sie ein Packung Backpulver in die Schuhe und lassen Sie sie über Nacht stehen. Am nächsten Tage das Backpulver ausklopfen – nun sollte der Schweißgeruch verschwunden sein.


Artikel, die für Sie auch interessant sein könnten: