Puma Faas: Zwischen Neutralschuh und Barfußschuh

Puma weist in seiner Unternehmens-Bilanz die Produktfamilie Puma Faas als eines der stärksten Segmente aus. So ist ist nicht verwunderlich, dass die mittlerweile acht verschiedenen Modelle permanent weiterentwickelt werden, um Läufer auch in Zukunft anzusprechen. Dabei reicht die Bandbreite von leichten Racern bis zu Schuhen mit stärkerer Dämpfung.

Minimalistische Barfußschuhe, das heißt Barfußschuhe ohne jegliche Dämpfungs- und Führungselemente – sind jedoch nicht im Programm vom Puma. Die Puma Faas Schuhe bewegen sich zwischen Neutralschuh und Barfußschuh und passen ins Segment Natural Running.

Effekte mit gezielt gesetzten Kerben

Beginnen wir mit dem Obermaterial von Puma Faas. Es besteht hauptsächlich aus sogenanntem Air Mesh, das als besonders leicht und atmungsaktiv beworben wird. Wichtiger ist aber natürlich das Sohlen-System.

Puma hat dafür den Faas-Foam entwickelt. Er soll nicht nur leicht und widerstandsfähig sein, sondern auch eine gleichmäßige Abrollbewegung ermöglichen. Er wird für die Zwischensohle in unterschiedlichen Stärken eingesetzt, um die gewünschten Dämpfungswerte zu erreichen.

Die Außensohle ist an besonders beanspruchten Bereichen mit einer speziellen Gummimischung versehen worden, um die Haltbarkeit zu verlängern. Außerdem dient sie teilweise als zusätzliche Dämpfung.

Bei allen Modellen setzt Puma gezielt Kerben ein, um die Bewegungen des Fußes zu beeinflussen. Beim 500v2 befinden sie sich zum Beispiel unterhalb des Vorfußes, um dort für Flexibilität zu sorgen. Seitliche Kerben zwischen Ferse und Mittelfußbereich sollen eine gleichmäßige Abrollbewegung fördern.

Die Modelle von Puma Faas sind leicht und stützen wenig

Die Puma Faas-Familie besteht derzeit auch acht Mitgliedern, die es jeweils für Männer und Frauen gibt. Die Sprengungen sind zwischen 4 und 12 Millimetern angesiedelt, das durchschnittliche Gewicht liegt zwischen 200 und 300 Gramm.

Alle Modelle haben also gemeinsam, dass sie das Vorfuß- und Mittelfußlaufen ermöglichen, leicht sind und die Füße wenig stützen.

Form, Dämpfung und Sprengung sind dennoch auf unterschiedliche Bedürfnisse ausgerichtet. Während beispielsweise der Faas 300v2 als Schuh für schnelle Läufe gilt, kann der Faas 600 auch auf längeren Strecken getragen werden, weil er Stöße deutlich besser abfängt.

Neutralläufer sind die Zielgruppe

Wer leichte Schuhe sucht, die wenig stützen, wird bei Puma Faas fündig – die Serie ist ideal für Neutralläufer, die ein hohes Tempo mögen.

Sportler, die größere Fußfehlstellungen haben, sollten hingegen vorsichtig sein und die Modelle höchstens auf sehr gleichmäßigem Untergrund ausprobieren. Dann sind sie durchaus eine gute Wahl für Technikübungen oder beispielsweise Intervalltraining auf der Bahn.

Puma Faas Damen Laufschuhe

Puma Faas 300 S v2 Wn's Damen Laufschuhe
Puma Faas 300 v4 Herren Laufschuhe
Puma Faas 500 S v2 Wn's Damen Laufschuhe
PUMA Damen Faas 500 V3 WN's Laufschuhe
Puma Faas 600 v3 Damen Laufschuhe

(Letzte Aktualisierung am 22.06.2022 um 20:32 Uhr / * = Affiliate-Links / Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm)

Puma Faas Herren Laufschuhe

Puma Faas 300 v4 Herren Laufschuhe

(Letzte Aktualisierung am 22.06.2022 um 20:32 Uhr / * = Affiliate-Links / Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm)

 

Artikel, die Sie auch interessieren könnten:

 

Teilst Du gerne?
Scroll to Top