Barfuß im Anzug – Business-Barfußschuhe für Männer

Egal, ob im Büro, beim Meeting oder im Kundentermin: Wer mit seinem Outfit bei Kunden, Chefs und Kollegen gut ankommen will, sollte nicht nur bei der Auswahl von Hemd, Anzug und Krawatte ein modisches Auge haben, sondern auch auf gutes Schuhwerk achten.

Die gute Nachricht: Sie müssen sich für ihr Business-Outfit nicht mehr mit engen Schuhen rumplagen, die an den Füßen reiben und bei denen man nach Feierabend einfach nur froh ist, die oft schweren und steifen Treter in die Ecke schmeißen zu können.

Wie? Ganz einfach: Mittlerweile gibt es Barfußschuhe auch für den Business-Bereich, die mindestens genauso elegant, schick und seriös daher kommen, wie normale edle Leder-Schnürschuhe und Stiefel – sich aber wunderbar leicht und frei anfühlen. In diesem Artikel stelle ich Barfußschuhe vor, die wunderbar zum Anzug oder zum legeren Sakko-Jeans-Look passen.

 

Was unterscheidet Business-Barfußschuhe eigentlich von “normalen” Business-Schuhen?

Business-Barfußschuhe sind so geformt, dass sie man ihnen das Gefühl hat, fast wie barfuß zu laufen. Konkret bedeutet das, dass sie wesentlich leichter und flexibler als normale Anzugschuhe sind und mit einer oft fast hauchdünnen Sohle von wenigen Millimetern auskommen.

Zudem kommen sie ohne Absätze aus und sind vor allem im Zehenbereich so geschnitten, dass die Zehen angenehm Platz haben und sich frei bewegen können (anders als in Anzugschuhen, die vorne meist sehr spitz zulaufen und die Zehen fast einquetschen!).

Aber der entscheidende Unterschied ist das Gefühl. Denn normale Anzugschuhe fühlen sich oft eng, steif und unbequem an. Ganz anders Business-Barfußschuhe, die den Füßen viel Freiraum geben und sie nicht einengen. Mehr Infos zu Merkmalen von Barfußschuhen >>> hier klicken

Business Barfußschuhe von ZAQQ

Die größte Auswahl an Business-Barfußschuhen für Männer bietet derzeit von ZAQQ*. Der deutsche Hersteller setzt dabei auf hochwertige Materialien wie zum Beispiel Nappa-Leder und komfortabels Tragegefühl.

APEQ Black* von ZAQQ  – Bild: ZAQQ
BRIQQ Antique Brown* – Bild: ZAQQ
BRIQ Brogue Black* – Foto: ZAQQ
DUQE Black* – Foto: ZAQQ
PEAQ Cognac* – Foto: ZAQQ
YOROQ Brown* – Foto: ZAQQ

So sind viele Businessschuhe mit einer dünnen Dämpfungsschicht von etwa 2 Millimetern ausgstattet, die vor allem an langen Tagen auf den Beinen die Fuß- und Beinmuskeln etwas entlastet.

Ansonsten sind ZAQQ-Schuhe aber Barfußschuhe pur. Das heißt: dünne und flexible Sohle, Nullabsatz und eine großige Kammer für die Zehen.

Trotzallem schafft es ZAQQ, ihre Leder- und Busnessschuhe so zu designen, dass die Schuhe sich optisch von herkömmlichen Männer-Businessschuhen nur bei näherem Hinsehen unterscheiden.

Vor allem mit einem optischen Kniff spielt der Hersteller gerne, um den Eindruck eines Absatzes zu erwecken – obwohl gar kein Absatz da ist. Dazu werden die Sohlen im Bereich des Mittelfußes leicht kerbenförmig eingeschnitten. Beim Blick schräg-oben hat der Betrachter dann das Gefühl, als ob die Schuhe einen Absatz hätten. Dabei sind die Sohlen so flach und druchgängig, wie es sich für einen Barfußschuh gehört.

Im Programm finden sich klassische Lederschuhe im Derby- und Budapester-Stil. Außerdem auch Halbschuhe und Business-Stiefel.

Meine Erfahrung mit ZAQQ-Businessschuhen

ZAQQ zählt für mich zu den Top-Marken unter den Barfußschuh-Herstellern. Die Schuhe sind toll designed und Material und Verarbeitung sind sehr hochwertig.

Auch beim Tragekomfort und Barfußgefühl überzeugen die Schuhe absolut. Am besten gefällt mir, dass sich vor allem die Leder- und Businessschuhe von herkömmlichen Schuhenoptisch kaum unterscheiden und man ZAQQ-Schuhe zu allen möglichen Outfits tragen kann – übrigens nicht nur im Büro! Ich habe ZAQQ-Schuhe auch zu meinem Hochzeitsanzug getragen!

ZAQQ-Businessschuhe im Überblick

  • Preis: ab 149 Euro
  • Kategorien: Derby, Budapester, Halbschuhe, klassisch u.v.m.
  • Materialien: in der Regel hochwertiges Nappa-Leder und Kautschuksohle
  • Farben: schwarz, braun, cognac
  • Erhältlich bei ZAQQ.de


Business-Barfußschuhe von Sole Runner

Sole Runners sind Barfußschuhe für wirkliche Minimalisten. Sie geben den Füßen nicht nur viel Bewegungsfreiraum, sondern ermöglichen ihnen einen intensiven Bodenkontakt.

Denn die Sohle der meisten Sole Runner Barfußschuhe ist gerade mal 2,5 Millimeter dünn und fühlt sich mehr wie eine zweite Haut an als wie eine Sohle. Trotzdem schützt die abriebfeste Sohle effektiv vor allen Gefahren die auf dem Boden lauern – wie spitzen Steinen, Glasscherben und Co.

Business Schuh Kari

Stilbewusste Anzugträger werden auch bei Sole Runner fündig. Derzeit gibt es allerdings nur ein Modell, wobei: Was heißt nur? Mit dem Sole Runner Kari* hast du ein Business Schuh, der den Sole Runner Look mit Business Look vereint.

Unsere Meinung zu Sole Runner

Sole Runner Barfußschuhe überzeugen durch sehr gute Qualität und ein barfuß-ähnliches Tragegefühl. Wir tragen Sole Runners sehr gerne, weil sie sich wunderbar leicht tragen.

Barfußschuhe fürs Büro von Vivobarefoot

Der Vivobarefoot Ra II in schwarz

Vivobarefoot zählt mittlerweile mit zu den bekanntesten Marken im Barfußschuh-Bereich. Die Auswahl ist dank des innovativen Designs sehr groß und die Schuhe punkten durch eine sehr gute Qualität und Verarbeitung.

Bei dem britischen Unternehmen gibt es im Prinzip Barfußschuhe für jede Gelegenheit. Entsprechend wird man auch fündig, wenn man Barfußschuhe fürs Büro sucht. Vivobarefoot legt im Design dabei mehr Wert auf die Attribute locker und leicht als auf schick und edel. Lifestyle steht hier mehr im Vordergrund als unbedingte Eleganz.

Unsere aktuelle Produktempfehlung in puncto Business-Barfußschuhe: die Modelle Ra II und Vivobarefoot Scott Men

Der Vivobarefoot Ra II

Der Vivobarefoot Ra II in braun

Den Vivobarefoot Ra II* erhält man in drei verschiedenen Farben: in schwarz, braun und dunkelbraun. Der Preis liegt derzeit bei etwa 140 Euro.

Der Ra wird aus feinem Pittards-Leder gefertigt, das von freilebenden Rindern aus Afrika stammt. Die Sohle ist mit 3 Millimetern sehr dünn.

Aufgrund der dünnen Sohle werden die Füße im Ra an langen Bürotagen ganz schön gefordert. Damit sie – gerade bei Barfußschuh-Einsteigern – nicht überfordert werden, dämpft eine 3 Millimeter-Einlegesohle aus Kork die Laufbewegung etwas ab.

Der Vivobarefoot Scott Men

Der Vivobarefoot Scott Men* ist ein Leder-Stiefel der ebenfalls aus hochwertigem Pittards-Leder gefertigt wird. Er passt gut zur kälteren Jahreszeit, da er innen angenehm warm gefüttert ist. Der Preis liegt etwa bei 200 Euro, im Sale-Verkauf bekommt man ihn aber auch schon mal für 30 Prozent weniger.

Den Scott erhält man in verschiedenen Schwarz- und Brauntönen. Der Barfußstiefel wirkt nicht ganz so elegant wie klassische Business-Schuhe und passt aus unserer Sicht deshalb gut zum lockeren Büro-Look bei dem Anzug und Krawatte nicht Pflicht sind.

Unsere Meinung zu Vivobarefoot: Vivobarefoot Schuhe gefallen uns optisch und in Sachen Verarbeitung und Qualität sehr gut. Vor allem in Sachen Design gehört der Hersteller zu den innovativsten Marken. Für den eleganten Look bei der Bank oder Versicherung sind die Business-Barfußschuhe allerdings weniger geeignet.

Kaufen können Sie die Barfußschuhe von Vivobarefoot entweder bei Amazon* oder direkt im Onlineshop von Vivobarefoot*.

Fazit zu Business-Barfußschuhen für Männer

Mittlerweile ist es kein Problem, auch im Anzug- und Büro-Outfit stilvolle Barfußschuhe zu tragen. Für den eleganten Look empfehlen wir Business-Barfußschuhe vor allem ZAQQ*.


Das könnte Sie auch interessieren

Teilst Du gerne?
Scroll to Top