New Balance Minimus Trail – Erfahrungsbericht

barfuß-schuhe.netVeröffentlicht von

Ich habe mir vor ca. 4 Monaten den Minimus Trail von New Balance geholt. Ich nutze die Barfußschuhe ausschließlich als Freitzeitschuh, nicht als Laufschuh.

Am Anfang taten mir nach kurzer Zeit die Fußsohlen weh, da man doch sehr nah am Boden läuft. Aber ich habe sie schnell auch zu längeren Spaziergängen angezogen.

Nach etwa 3 Tagen bekam ich Muskelkater außen am Fuß entlang, in den Zehen eher nicht – ein sehr interessantes, neues Gefühl im Fuß. Ich spürte plötzlich Muskeln, die ich vorher gar nicht kannte. Ich habe dann täglich gewechselt zwischen normalen Schuhen und den Minimus Outdor. Das hat die Beschwerden dann nach kurzer Zeit abklingen lassen.

Ich bin vom Tragegefühl bisher begeistert. Da ich leider ziemliche Plattfüße habe, hatte ich am Anfang die Befürchtung, der NB Minimus würde innen nicht genug stützen. Das hat sich dann aber im Laufe der Zeit nicht bestätigt.

Fazit: Man hat einen wirklich guten Halt beim Laufen. Auf der Straße kommt das Barfuß-Gefühl zwar nicht so zum Tragen, sobald man jedoch in unebenes Gelände übergeht, regt sich die Fuß- und Beinmuskulatur, die sonst eher vernachlässigt wird.

Ich kann die Minimus Outdoor von New Balance nur empfehlen! Aber man sollte seine Muskeln langsam darauf einstellen und es nicht gleich übertreiben.

Steffi L. aus Köln

22%
New Balance Herren Mt10br4-Minimus Traillaufschuhe
  • barfußlaufen möglich
  • VIBRAM Außensohle
  • ACTEVA Zwischensohle
  • antibakterielles Fußbett
  • synthetic upper

(Letzte Aktualisierung am 28.08.2018 um 20:06 Uhr / * = Affiliate-Links / Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm)

Artikel, die Sie auch interessieren könnten: