On Running: Laufen auf der Cloud

AvatarVeröffentlicht von

Wer hat’s erfunden? Die Schweizer. Sagen sie zumindest. Und so erklärt das Schweizer Unternehmen On: „Wir haben den Laufschuh neu erfunden“.

Tatsächlich bietet On Running nahezu die einzigen Barfuß-Laufschuhe, bei denen die Läufer ihre Technik nicht auf den Vorderfußlauf umstellen müssen, sondern weiterhin mit der Ferse zuerst aufkommen.

Möglich macht das die sogenannte Cloudtech-Technologie, mit der das junge Unternehmen 2009 an den Markt ging.

[tab] [tab_item title=“System“]

On Running – gehen wie auf Wolken

„Laufen wie auf Wolken“ – das verspricht der Hersteller On Running seinen Kunden. Um diesen Effekt zu erzielen, wurde ein neuartiges Sohlensystem entwickelt, das Cloudtech-System. On Running hat die Sohlen seiner Schuhe mit flexiblen Gummielementen gestaltet, den sogenannten „Wölkchen“. Was niedlich klingt, beinhaltet eine ausgeklügelte Technologie: ein Stück kreisförmiges Gummi, das sowohl vertikale als auch horizontale Schläge dämpfen kann.

Denn beim Laufen schnellt der Körper nach Ansicht der Entwickler nicht nur in die Höhe, sondern trifft den Boden ebenfalls in einer Vorwärtsbewegung. Und für ebendiese horizontale Bewegung will On Running die richtige Dämpfung gefunden werden.

Laut Hersteller reduziert die Cloudtech Dämpfungstechnologie die Belastung von Muskulatur und Gelenken um 25 bis 30 Prozent. Beim Aufprall des Fußes verschließen sich die 13 Gummielemente. Dadurch werden sie hart und bieten eine entsprechende Unterlage für einen kraftvollen Abstoß. Darüber hinaus sind die Clouds flexibel, sodass sie auf jede Bewegung des Fußes reagieren und alle Muskelgruppen gefordert werden.

[/tab_item] [tab_item title=“Modelle“]

On Running Modelle: Cloudster, Cloudrunner & Co.

Im vergangenen Jahr wurde die On Running-Kollektion erstmals überarbeitet. Dabei wurden wesentliche Details an den bestehenden Modellen weiterentwickelt. Neu hinzugekommen ist der On Running Cloudracer, der erste Wettkampfschuh des Unternehmens. Außerdem bietet On Running die Modelle Cloudster, Cloudsurfer und Cloudrunner.

Vor allem in der Sohle unterscheiden sich die Modelle kaum, allerhöchstens in der Anzahl der Clouds. Die wesentlichen Unterschiede liegen im Obermaterial, im Gewicht und in der Ausstattung. Der Cloudster ist das Einsteigermodell bei On Running. Er besteht aus Mesh und synthetischem Nubuk, was ihm etwas mehr Stabilität verleiht. Sein Gewicht liegt bei 275 Gramm (Damen) und 320 Gramm (Herren).

Der Cloudsurfer war 2009 der erste Schuh der On Running-Kollektion. Der Oberschuh ist ausschließlich aus Mesh, was den Schuh sehr leicht macht und für eine gute Belüftung sorgt. Das Gewicht liegt bei 265, beziehungsweise bei 295 Gramm.
Der Cloudrunner ist ein Schuh, der zwar etwas schwerer ist als die anderen Modelle (290/335 Gramm), allerdings auch deutlich komfortabler ist. Der Cloudrunner ist für hohe Belastungen und lange Laufeinheiten ausgelegt.

Der noch recht neue Cloudracer ist das leichteste Modell (225/245 Gramm) und explizit für den Wettkampf ausgelegt. Er verfügt über 18 Sohlenelemente und eine Sprengung von 5 Millimetern.

[/tab_item] [tab_item title=“Geeigenet für“]

On Running-Schuhe: für Einsteiger und Wettkämpfer

Da Läufer mit den On Running-Schuhen ihre Lauftechnik nicht auf Mittel- oder Vorderfußlauf umstellen müssen, sondern aufgrund der speziellen Dämpfung weiter in der Rückfußtechnik laufen können, sind die Schuhe von On Running auch sehr gut für Einsteiger geeignet. Dafür empfehlen sich vor allem die Modelle Cloudster und Cloudrunner, die zwar etwas schwerer sind, dafür aber mehr Halt und Komfort bieten.

Während der Cloudster gut für die tägliche Joggingrunde von Freizeitläufern geeignet ist, kann mit dem Cloudrunner die Ausdauer trainiert werden. Mit seiner verstärkten Zwischensohle soll er auch lange Laufeinheiten komfortabel machen.

Cloudsurfer und Cloudracer sind die beiden On Running-Modelle, die sich eher an Fortgeschrittene und Profis richten. Während der relativ leichte Cloudsurfer vom Hersteller sowohl als Trainings- als auch als Wettkampfschuh empfohlen wird, richtet sich der Cloudracer mit seiner sehr leichten Bauweise ausschließlich an Wettkampfläufer.

[/tab_item] [tab_item title=“Preise“]

On Running – Innovation hat ihren Preis

Anfangs kosteten alle On Running-Modelle 159 Euro. Inzwischen hat der Hersteller eine Preis-Staffelung eingeführt. So kostet der On Running Cloudster als Einsteigermodell 119 Euro, der Cloudsurfer liegt mit 139 Euro im Mittelfeld, den gleichen Preis hat auch der Wettkampfschuh Cloudracer. Teurer ist der stabile Cloudrunner mit 159 Euro. Alle Preise gelten sowohl für die Damen- als auch die Herrenmodelle.

[/tab_item] [/tab]